02.05.16 | Bischof drei Tage in Neuauwiewitt

So viel Bischof war selten. Franz-Josef Bode ist in dieser Woche an drei Tagen in unserer Pfarreiengemeinschaft zu Gast. Er nimmt sich viel Zeit für Gespräche – und natürlich für die Firmungen.

Am Ende werden Dutzende Gläubige die Möglichkeit genutzt haben, ihm intensiv zu begegnen, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben und zu empfangen, mit ihm zu beten und sich stärken zu lassen.

Am Freitag beginnt er seine Pastoralvisite mit einem Besuch in der Kita. Es folgen Einzelgespräche mit Hauptamtlichen, ehe der Bischof um 17 Uhr in „Maria – Hilfe der Christen“ in Wiesmoor Jugendliche firmt. Am Abend trifft er sich mit Vertretern aller Gremien von Neuauwiewitt in Aurich – eine spannende Runde für alle Beteiligten.

Den Samstag beginnt Franz-Josef Bode gemütlich: mit einem Frühstück bei den Schwestern. Um 10 Uhr firmt er junge Menschen aus der St.-Ludgerus-Gemeinde Aurich. Nach einem intensiven Blick in die Kirchenbücher fährt er nach Neustadtgödens und zelebriert dort um 16 Uhr den Vorabend-Gottesdienst. Ein Treffen mit Anpackerkreis und Jugendanpackerkreis am Abend steht unter dem Thema „Caritas und Pastoral“.

Am Sonntag ist St. Bonifatius Wittmund Ziel der Bischofsvisite, auch hier mit Einzelgespräch, Blick in die Kirchenbücher und ab 10.30 Uhr Firmung. Am Ende nimmt Bode sich noch Zeit, mit den beiden Pensionären Söbke und Schmitt zusammenzukommen. Ein strammes Programm.

Gute Begegnungen wünsche ich allen Beteiligten und vor allem natürlich unseren Firmlingen, die sich seit Monaten auf diese Tage vorbereitet haben.

Herzlich eure
Turmflüsterin

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Turmgeflüster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.