05.05.16 | Christi Himmelfahrt

Für Christi Himmelfahrt ist bestes Wetter angesagt. Da kommt es gut, dass der Tag immer auf einen Donnerstag fällt und ein langes Wochenende möglich macht.

Auf den Tag der Arbeit, den 1. Mai, kann man sich schließlich nicht verlassen. Der hatte in diesem Jahr die Gedankenlosigkeit, auf einen Sonntag zu fallen. Überhaupt ist der Tag der Arbeit ein unsicherer Kantonist. Lag er doch 2008 auf Christi Himmelfahrt – und wieder war ein freier Tag futsch. Glücklicherweise kommt diese Konstellation selten vor. Das nächste Mal ist sie im Jahr 2160 dran.

Bis dahin dürfen wir Christi Himmelfahrt getrost das sein lassen, was es für uns Christen ist: nach Jesu Auferstehung seine Erhöhung durch den Vater. Der Mensch Jesu tritt in die göttliche Herrlichkeit ein.

Und doch bleibt er auf geheimnisvolle Weise mitten unter uns. Das feiern wir.

Herzlich eure
Turmflüsterin

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Turmgeflüster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.