12.04.16 | „Das ist doch auch was von Ihnen“

Gestern lief ich durch Aurich. Ich war auf der Suche nach einer Glückwunsch-Karte für eine junge Dame, die bald gefirmt wird. In einer Buchhandlung schaute ich die Karten durch. Alles da! Fast alles: Glückwünsche zur Konfirmation und zur Jugendweihe in unterschiedlichsten Aufmachungen; in der Diaspora nur nicht das Passende zur Firmung. Keine einzige Karte.

Ungläubig fragte ich die Buchhändlerin: „Wirklich keine einzige Karte?“ Sie schaute in einer Schublade nach und blätterte in noch mehr Karten. Ihre Finger blieben an einem Stapel zur Jugendweihe hängen. O-Ton: „Das ist doch auch was von Ihnen!“

Sie meinte: „Das ist doch auch was Katholisches.“ Ich erinnerte die Dame freundlich an die Jugendweihe-Tradition in der DDR, die bewusst nichts Christliches hatte. Zugleich gönne ich jedem Jugendlichen von Herzen, dass er – ausgehend von humanistischen Vereinen – festlich per Jugendfeier ins Erwachsenenalter übertrete. Mit der bewussten Entscheidung von Mädchen und Jungen, sich dem Heiligen Geist anzuvertrauen, hat das nichts zu tun.

Der weht freilich, wo er will – sicher auch über den Jugendlichen, die rein weltlich unterwegs sind.

Meine Karte habe ich nach einem weiteren Fehlversuch übrigens bekommen. In einem Schreibwarengeschäft fand ich gleich mehrere Stapel Karten zur Firmung. Ich musste nicht einmal fragen.

Herzlich eure
Turmflüsterin

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Turmgeflüster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.