Ökumenischer Pfingstgottesdienst in Wiesmoor

Nicht alltäglich, und doch schon langjährige Wiesmoorer Tradition sind die ökumenischen Gottesdienste am Pfingstmontag. Die christlichen Gemeinden gestalten mit vereinten Kräften einen ökumenischen Gottesdienst.

Die Pastoren Martin Kaminski aus Marcardsmoor, Rainer Münch aus Hinrichsfehn, Pastorin Sabine Bohlen und Pastor Stefan Wolf aus Wiesmoor Mitte und Pfarrer Johannes Ehrenbrink feierten den Gottesdienst gemeinsam. In diesem Jahr fand die Feier in der voll besetzten katholischen Kirche “Maria – Hilfe der Christen“ statt. Texte und Gebete standen ganz im Zeichen der Geburtsstunde der christlichen Kirchen, auch in der Hoffnung auf immer mehr Gemeinsamkeiten. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Andrea Gonzales an der Orgel und vom Flötenensemble „Laudamus“ aus der Friedensgemeinde.

Pastorin Sabine Bohlen predigte in sehr anschaulicher und ansprechender Art und Weise.

Die denkwürdige Predigt hielt Pastorin Sabine Bohlen zum Geburtstagsfest der Kirche, ein weltweites Geschenk an die Menschen, wo der Heilige Geist immer mehr Bedeutung gewinnt. Das belegte sie an Beispielen aus dem Alltagsbereich, aber auch mit Abläufen im Kirchenalltag, wo dieser Geist schon immer in verschiedenster Weise tätig war.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die meisten im fast überfüllten Gemeindesaal zu Kaffee, Tee und Kuchen, den fleißige Helferinnen vorbereitet hatten. Konfessionsübergreifend fand man sich an den Tischen ein. Gesprächsstoff gab es genug, nicht nur zu kirchlichen Themen. Der Alltag hatte alle wieder, und in schwesterlicher und brüderlicher Runde wurde gemeinsam Mahl gehalten.

Text und Fotos: Bernhard Ritter

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.