18.12.21 | Sonntagsgruß von Carl

Liebe Mitglieder und Gäste unserer Pfarreien-gemeinschaft Neuauwiewitt! Ich grüße alle ganz herzlich aus dem Pfarrhaus in Wittmund. Mit dem 4. Adventssonntag biegen wir ein auf die Ziel-gerade hin zum Weihnachtsfest.

Im Evangelium hören wir an diesem Sonntag von der Begegnung zwischen Elisabet und Maria. Diese beiden großartigen Frauen sind schwanger: Die eine mit Johannes dem Täufer, die andere mit der Erlöser Jesus Christus.

So begegnen sich also schon während der Schwangerschaft der Vorläufer und der Messias. Elisabet kann dann – erfüllt vom Heiligen Geist – jene Worte sagen, die wir bis auf den heutigen Tag im Ave-Maria-Gebet sprechen: Gesegnet bist du unter den Frauen und gesegnet ist die Frucht deines Leibes (Lk 1,42).

Und weiter sagt Elisabet: Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt? Maria wird darauf antworten mit jenen Worten, die bis heute im Magnifikat, dem Lobpreis an Gott, der Großes an ihr getan hat (Lk 1,46b ff.), gebetet werden – jeden Abend im Stundengebet der Kirche.

Es mag eine Anregung zum persönlichen Gebet sein für die restlichen Adventstage, bis wir in der Heiligen Nacht die Geburt unseres Erlösers feiern können, auf den der Täufer hingewiesen hat.

Ich wünsche allen einen gesegneten vierten Adventssonntag!

Ihr und Euer Pastor Carl B. Hack

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.