19.03.22 | Sonntagsgruß von Dennis

Moin liebe Mitglieder und Gäste unserer Pfarreiengemeinschaft! Heute kommen die Sonntagsgrüße aus Aurich. Das Leid vieler Menschen wird uns tagtäglich vor Augen geführt, der Krieg in der Ukraine

zerstört und zerstört. Menschen fliehen und suchen Sicherheit. Sie verlassen ihre Heimat, nicht freiwillig. Doch die Sicherheit ihres Lebens suchen sie, in Europa und unter anderen auch bei uns in Ostfriesland. Gott sei Dank stellen viele Menschen Wohnungen zur Verfügung, spenden Kleidung, spenden Hygieneartikel, spenden ihre Zeit und helfen!

Uns geht es hier in Ostfriesland „gut“ und wir können sicher hier leben, wenn auch persönliche Schicksale das Leben belasten. Aus dieser Sicherheit heraus durfte ich am Freitag einen schönen Tag mit meiner Familie verbringen. Eine kleine Radtour in die Stadt und dann noch ein leckeres Eis. Genauer muss ich sagen, meine dreijährige Tochter ist mit Laufrad gefahren. Als wir wieder Zuhause waren, sah sie ihr gelbes Fahrrad. „Papa, ich möchte Fahrrad fahren!“ Gesagt, getan, rausgeholt (im letzten Herbst haben wir schon geübt) und rauf aufs Rad. Bisschen Sicherheit geben, in dem ich sie festgehalten habe. Und dann vorsichtig loslassen. Ein paar Meter schaffte sie es alleine, dann ging es nicht weiter. Irgendetwas hackte und das Rad ließ sich für sie nicht so leicht zu treten. Nun ist sie nicht so klein für ihre drei Jahre, also das Lernfahrrad an die Seite, das grüne Fahrrad her (mein Sohn hat schon die nächste Größe, das Grüne war schon da), Sattel nach unten, Lenkrad nach unten und drauf gesetzt. Und schwupp, mit Leichtigkeit und einem Lächeln im Gesicht fuhr sie die Straße rauf und runter. Stolz begleitet von ihrem Bruder, der neben ihr herfuhr und aufpasste, dass sie nicht umfällt. Und ein froher Papa, dass die beiden nicht kollidiert sind und freue mich auf die nächsten gemeinsamen Radtouren!

Mit dieser radelnden Geschichte möchte ich einladen mit den Füßen zum „Fastengang des Dekanats“ zur Klosterstätte Ihlow. Am Sonntag, 20.03. geht es um 16:00 Uhr vom großen Parkplatz Ihlow los. Nach einigen Stationen zum Thema „geTAPEd“ getaped – verbunden – gestützt – geheilt, endet der Gang an der Klosterstätte. Anschl. ist noch die Möglichkeit, im Klostercafé einzukehren und ins Gespräch zu kommen.

Euch und Ihnen allen ein sicheres Wochenende und gesund bleiben!

Schöne Grüße

Dennis

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.