20. KJO-Fußballcup in Leer

„Fair ist Mehr!“ Unter diesem Motto fand am 17.03.2018 der 20. Fußball CUP der Katholischen Jugend Ostfriesland statt. Zum Sportereignis kamen Kinder, Jugendliche und Oldies (16+) aus dem ganzen Dekanat.

„Fair ist Mehr!“ Unter diesem Motto eröffneten Marie und Annabell am 17.03.2018 den 20. Fußball CUP der Katholischen Jugend Ostfriesland. Zu dem gut besuchten Sportereignis lud die KJO alle Kinder, Jugendlichen und Oldies aus dem Dekanat nach Leer ein.

Dieser Einladung folgten Mannschaften aus der Pfarreigemeinschaft Küste (Esens und Norden), NeuAuWieWitt (Neustadtgödens, Aurich, Wiesmoor, Wittmund), Emden. Auch ein paar Kinder aus Weener machten sich auf den Weg. Mit der zusammengewürfelten Mannschaft aus dem Dekanat spielten insgesamt 17 Teams in ihrer jeweiligen Altersklasse. Leider führte die Unwetterwarnung an der Küste dazu, dass die Mannschaft von Langeoog nicht an dem CUP teilnehmen konnte.

Ein hohes spielerisches Niveau herrschte auf dem Platz.

Bereits am Freitagabend (nach der Jugendversammlung des BDKJ Regionalverbandes und der KJO), kamen die HelferInnen zusammen, um alle dafür nötigen Materialien zu packen. Am frühen Samstagmorgen trafen sie sich an der Halle in Leer wieder. Bis die ersten Mannschaften kamen, wurde in der Halle alles aufgebaut, Schilder aufgehängt, die Cafeteria vorbereitet, Kaffee gekocht und so weiter. Dann kamen die Mannschaften und alle hatten noch ein wenig Zeit sich aufzuwärmen, bevor um 10:45 Uhr die SpielerInnen, deren BetreuerInnen und Gäste begrüßt wurden. Um 11 Uhr begann der KJO CUP und von da ab an hieß es: „Fair ist Mehr“. Der Spaß stand im Vordergrund, was letztendlich auch dazu führte, dass es keine größeren Verletzungen gab.

Das Team vom Dekanatsmix mit Jan-Malte, Lea und Dekanatjugendreferentin Annabell holte den zweiten Platz bei den Oldies.

Versorgt wurden die SpielerInnen und Gäste mit Kuchen und Hot Dogs. Neben Tee und Kaffee gab es die klassische KJO Lagergülle zu trinken. Gegen 17 Uhr endete die Veranstaltung.

Feierlich übergab Dekanatsjugendseelsorger Carl B. Hack die Medallien.

Mit dem ersten Plätzen fuhren die CK Kinds 2 (Emden), die NeuauWieWitt Jugend 2 und die NeuAuWieWitt Oldie 1 nach Hause. Neben ein paar traurigen Gesichtern – weil es doch nicht der erste Platz geworden ist – und vielen zufriedenen Gesprächen, blieben am Ende des Tages noch ein paar Fundsachen über.

So sehen Sieger aus.

Wir freuen uns, dass es keine größeren Verletzungen gab, sich alle immer wieder an den Gedanken „Fair ist Mehr“ erinnert haben und sind gespannt, wen wir im nächsten Jahr beim KJO CUP begrüßen dürfen.

Text: Annabell Nielen
Fotos: Simon Fischer

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.