2014-01-28 Firmvorbereitung

„Gemeinschaft“ an oberster Stelle

Von Kyra Watermann | Firmvorbereitung

Seit September 2013 kommen einmal im Monat die Jugendlichen aus Neuauwiewitt zuammen, die sich auf ihre Firmung vorbereiten. Mitte Dezember haben sie sich zu einem Musikprojekttag in Aurich getroffen. Ziel dieses Projekttags war die musikalische wie auch inhaltliche Vorbereitung und Mitgestaltung des Gottesdienstes am Abend in Aurich.

Musikprojekttag
Fast volle Kirche mit Jugendlichen beim Musikprojekttag.

Zu Beginn des Tags standen auflockernde Übungen auf dem Programm, so dass sich alle an diesem Samstagvormittag so richtig wachrütteln, -klopfen und natürlich auch -singen konnten. Anschließend wurden alle nach Interessen eingeteilt. So gab es eine Gruppe, die den Chor bildete, eine Instrumentalisten-Gruppe und schließlich eine Gruppe, die sich mit den Tageslesungen und weiteren inhaltlichen Vorbereitungen für den Abendgottesdienst auseinandersetzte.

Den ganzen Tag über wurde kräftig geübt, gesungen und diskutiert. Die Firmlinge und alle Helfer waren mit Begeisterung dabei. Das Highlight und zugleich der Abschluss dieses Tages war die gemeinsame Feier des Gottesdienstes.

Treffen-Januar1
Gute Gespräche über die Bedeutung von Gemeinschaft im Januar.

Das Treffen im Januar stand unter dem Thema „Was macht Gemeinde und Pfarreiengemeinschaft aus?“ Bei diesem Treffen gestalteten die Jugendlichen Bildcollagen zu den Fragen: „Woran denke ich bei Kirche und Gemeinde?“ und „Was erwarte ich von Kirche und Gemeinde?“ Die Jugendlichen kamen ins Gespräch darüber, wie ihre Ansichten über Kirche oder Gemeinde sind.

Bei allen Gruppen stand das Wort „Gemeinschaft“ an oberster Stelle. So sollte Gemeinde oder auch Kirche ein Ort sein, wo Menschen Gemeinschaft erleben dürfen. Nach einer Pause wurde es konkreter. Die Firmlinge konnten sich in verschiedenen Räumen über Aktionen in unserer Pfarreiengemeinschaft informieren. Vertreter einzelner Aktionen versuchten den Firmlingen zu verdeutlichen, warum sie sich engagieren. Dazu gehörten der Malteserhilfsdienst (Litauenaktion), KJO/BDKJ, der Jugendgottesdienstkreis, der Anpackerkreis und die Gruppe Freizeiten/Zeltlager. Zudem konnten sich die Jugendlichen über Freiwilligendienste im Ausland informieren.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Tage mitgestaltet haben!

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.