2014-04-17 Fastenessen in Wittmund

Mut zu geben, wenn alle nehmen

Von Peter Kirby | Fastenessen in St. Bonifatius Wittmund

Die Fastenaktion 2014 nimmt die Ursachen des weltweiten Hungers in Angriff. Nicht alle Menschen können regelmäßig essen. Dabei ist Essen ein menschliches Grundbedürfnis wie Schlafen und Atmen. Ausreichend Nahrung ist für alle da. Aber sie ist nicht gerecht verteilt. „Mut zu geben, wenn alle nehmen“ – so lautete das Motto der Misereor-Fastenaktion.

1_Fastenessen-IMG_9157
Einfaches Essen in guter Gemeinschaft.

Wir zeigen unsere Solidarität mit den Armen in der Welt, indem wir – gut essen, gute Gemeinschaft erleben und damit Gutes bewirken. So qwar es auch in unserer Gemeinde St. Bonifatius Wittmund. Es bot sich eine gute Gelegenheit, die Gemeinschaft in unserer Pfarrei zu erleben- auch mit neuen Gesichtern, die stets willkommen sind. Man saß zusammen und kam über dieses Thema zu guten Gesprächen. Geboten wurde ein schmackhaftes, aber einfaches Essen, das einige fleißige Helfer an diesem Tag gespendet hatten: Herzlichen Dank dafür!

Der Reinerlös ist für Misereor bestimmt. Ein besonderer Dank geht an Angelika und Andreas Fahl für die gute Vorbereitung dieses Fastenopfers in unserer Gemeinde.

1_Fastenessen-IMG_9155
Beim einfachen Fastenessen dachten Wittmunder an hungernde Menschen.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.