2014-06-01 Matjes Essen in Wiesmoor

Matjes mundeten in Wiesmoor

Von Bernhard Ritter | Kolpingfamilie hatte volles Haus

Matjestage gibt es nicht nur in Emden – auch bei der Kolpingfamilie der katholischen Kirchengemeinde „Maria – Hilfe der Christen“ in Wiesmoor gibt es jährlich ein Matjesessen. Dreijährige Heringe werden gefangen und vorbereitet. In einer Salzlake erfolgt die Fermentierung und Zugabe verschiedener Kräuter, Knoblauch, Zwiebeln oder Sherry. Dann werden sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen zum Verkauf angeboten – für Matjeskenner ein besonderer Leckerbissen. So war auch der Pfarrsaal mit rund 50 Personen gut besetzt, und alle ließen sich die neuen Matjes munden.

1-Matjes09
Volles Haus und allen schmeckte es.

Doch zuvor hatte es im Hof des Gemeindehauses einen Pflanzentausch oder Verkauf gegeben. Wer im eigenen Garten etwas übrig hatte, konnte dies gegen eine Spende für die Jugendkasse anbieten. Das Angebot erfreut sich jährlich großer Beliebtheit, und die meisten Angebote gingen auch weg. Die Jugendkasse erfreut sich eines Zuwachses.

1-Matjes05
Ein großes Angebot fanden Gartenfreunde vor. Teilweise war die blühende Pracht sogar mit einem Anhänger angeliefert worden.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.