2014-08-21 Rituelle Gewalt

Rituelle Gewalt ist Thema eines neuen Buches

Schlimmste körperliche und seelische Misshandlungen auch in Deutschland

Es geht um schlimmste körperliche oder seelische Misshandlungen, pädophile oder nekrophile Sexualpraktiken, Sodomie, gewalttätige und dämonische Rituale, Men-schenopfer – unvorstellbare Grausamkeiten, die Menschen auch in Deutschland erleiden müssen. Der Titel des neuen Sammelbandes, der druckfrisch vorliegt, heißt „Rituelle Gewalt. Das (Un)heimliche unter uns“.

Herausgegeben wird er vom ‚Arbeitskreis Rituelle Gewalt‘ der Bistümer Osnabrück, Münster und Essen. Hier kommen Menschen zu Wort, die unmittelbar als Opfer oder als Angehörige von Opfern betroffen sind, stellt Pater Manfred Kollig, Hauptabteilungsleiter Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Münster, in seinem Vorwort heraus.

Zudem schildern Experten unterschiedlicher Professionen, welche Erfahrungen sie im Rahmen ihrer Berufsausübung mit dieser Art brachialer Gewalt gemacht haben: Journalisten, ambulant und stationär arbeitende Psychotherapeuten, Psychiater, Sozialpädagogen, Berater, Seelsorger.

Hinzu kommen Resultate von Befragungen und Datenerhebungen zu dem Phänomen sowie eine religionswissenschaftliche Einordnung. Ebenfalls enthalten ist eine Auflistung von Symptomen, Merkmalen und Verhaltensweisen, anhand derer Mädchen und Frauen, die in diesem Kontext überwiegend zu Opfern werden, erkannt werden können sowie Hinweise für Menschen, die solchen Opfern angemessen helfen möchten.

Das Buch möchte die Augen öffnen für ein Phänomen, das in Deutschland weitgehend unbeachtet ist, schreibt Pater Kollig: Es will ein weiterer Mosaikstein sein, um das Bild von ritueller Gewalt in Deutschland zu vervollständigen. Der ‚Arbeitskreis Rituelle Gewalt‘ der drei Bistümer stellt die Hilfe für Ratsuchende an die erste Stelle, möchte aber auch die Öffentlichkeit und Medien, soziale Einrichtungen, staatliche und kirchliche Stellen für dieses Themenfeld sensibilisieren.

Arbeitskreis Rituelle Gewalt der Bistümer Osnabrück, Münster und Essen (Hrsg.):
„Rituelle Gewalt. Das (Un)heimliche unter uns“.
Münster 2014.
Dialogverlag. ISBN: 978-3-941462-93-9, 19,90 €.

Online ist das Buch bestellbar z.B. unter:
https://www.dialogssl.de/dialogversand/index.php?myELEMENT=100136&article_id=693
Das Bistum Münster hat eine Videoproduktion zum Thema veröffentlicht:

 

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.