2014-10-15 Asse in Museum

Beeindruckende Ausstellung zum Ersten Weltkrieg

Von Bernhard Ritter | Asse besuchten Historisches Museum in Aurich

1-Asse-Museum1

Blick in die Ausstellung mit einigen Teilnehmern.

Die Asse – die aktiven Senioren der katholischen Kirchengemeinde „Maria – Hilfe der Christen“ Wiesmoor – waren wieder unterwegs. Diesmal war das Historische Museum Aurich das Ziel, wo zurzeit eine Ausstellung zum Thema „Menschen in der Zeit des Ersten Weltkrieges“ zu sehen ist.

1-Asse-Museum-2In Ostfriesland gibt es mehrere Ausstellungen zu diesem Thema, aber mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So wird unter anderem in Folmhusen über das Schulwesen, in Leer über das Thema Juden informiert.

Nach der Besichtigung trafen sich die Teilnehmer in gemütlicher Runde.

Die Ausstellung in Aurich berichtet über die Kriegsbe-geisterung vieler Menschen, und wie viele Freiwillige mit finanziellen Anreizen gewonnen wurden. Auch jüdische Männer zogen in den Krieg. 1914 lebten in Aurich über 100 jüdische Familien, davon meldeten sich 88 Männer freiwillig zum Fronteinsatz. Teile der Ausrüstung der damaligen Frontsoldaten waren zu sehen, als Kontrast dann der Alltag an der „Heimatfront“. Viele Soldaten kamen verwundet zurück und wurden in Lazaretten gepflegt. Lebensmittel wurden knapp und ihre Mengen wurden über Bezugsscheine geregelt.

Viele weitere Informationen sind in Wort und Bild noch zu sehen. Eine Bildschau mit Begleittexten über Kriegsdenkmäler in Ostfriesland rundet die Thematik ab.

Anschließend traf man sich in gemütlicher Runde zu persönlichen Gesprächen und zum Austausch der Neuigkeiten seit der letzten Begegnung.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.