2015-02-20 Kinderbibelwoche

Wie Löwe und Maus gute Freunde wurden

Von Kyra Watermann | Ökumenische Kinderbibelwoche in Lamberti

Am vergangenen Wochenende, 13. bis 15.2., ging es löwenstark und mäuschenstill im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Lamberti zu. 25 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren hatten sich zu einem ökumenischen Kinderbibelwochenende zusammengefunden.

Im Mittelpunkt stand die biblische Erzählung von Daniel in der Löwengrube.

1-kibiwo14
Löwen greifen nach ihren Möglichkeiten – unter ihnen Kyra Watermann (im Pelz) und Manfred Dieken (CVJM)…

1-kibiwo15
… und können ganz schön fauchen.

Doch zunächst wurden die Kinder vom Löwen und der Maus begrüßt. Sie erklärten ihnen, dass – egal wer oder wie man ist – man immer befreundet sein kann; ganz gleich wie unterschiedlich man ist. Gemeinsam kann man alles schaffen. Darum ging es auch während des Wochenendes:

Egal, ob man löwenstark oder eher mäuschenstill ist, jeder ist gut, so wie er ist und ganz wichtig: Jeder ist von Gott geliebt, egal ob stark und kräftig oder eher still und zurückhaltend.

Den Kindern wurden dazu zwei Theaterstücke vorgespielt. Dabei ging es am Freitag um die Geschichte, wie Löwe und Maus Freunde geworden sind (Fabel hier als PDF-Datei), und um den Beginn der Geschichte von Daniel in Babylonien.

1-kibiwo12Am Samstag waren die Kinder – und natürlich auch Löwe und Maus – sehr gespannt, wie es mit Daniel und seinen Freunden weitergehen würde.

Gespannt, wie es weitergeht!

Eine Gruppe von Kindern stellte dies sehr eindrucksvoll in einem Anspiel dar: Das Vertrauen auf Gott stärkt und hilft uns in unserem Leben. Er ist nämlich der stärkste und beste Freund, den man haben kann.

Diese Themen wurden im weiteren Verlauf mit den Kindern vertieft. Dazu dienten Gespräche, Basteln, Malen, Singen und selbstverständlich Spielen.

Alle Beteiligten hatten einen Riesenspaß.

Am Sonntag endete das Kinderbibelwochenende mit dem Familiengottesdienst, in dem die Eltern einen Einblick erhielten, was ihre Kinder in den vergangen Tagen alles erfahren und gelernt haben.

Ein ganz herzlicher Dank geht an alle Verantwortlichen und Teamer! Wir dürfen, so glaube ich, schon auf die nächste KiBiWo gespannt sein!

1-kibiwo16
Da war „blindes“ Vertrauen gefragt – und es hielt.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.