2015-03-13 Asse erlebten Herstellung eines VW

Von Bernhard Ritter | Sie hörten viele interessante Informationen

Die März-Tour der Asse führte nach Emden in das Volkswagenwerk. Lothar Lübben begrüßte die aktiven Senioren der katholischen Kirchengemeinde „Maria – Hilfe der Christen“ aus Wiesmoor. Er gab Informationen zum Werk und führte anschließend durch Teile der Produktion.

Im VW-Werk Emden, dem Hauptwerk für die Passat-Produktion, arbeiten rund 9.500 Personen in zwei Schichten von Montag bis Freitag. Täglich verlassen bis zu 1.200 Neuwagen das Werk Emden, im gesamten Konzern sind es fast 40.000 Fahrzeuge. In Emden wurden seit der Gründung im Jahr 1964 schon über 10,8 Millionen Autos hergestellt. Bis alle Produktionsschritte abgelaufen sind, braucht ein Auto drei bis dreieinhalb Tage.

1-Asse-Wiesmoor
Ein Teil der Besuchergruppe nach der Führung beim Kaffeetrinken.

Nach einem einführenden Film begann ein interessanter Rundgang durch eine der Produktionshallen. Ganz aufmerksam verfolgten alle die Erklärungen von Lothar Lübben. Man konnte sehen, wie aus verzinkten Teilen zuerst die Bodenplatte hergestellt wurde. Die vorgefertigten Teile wurden mit Stapler oder kleinen Zügen an Roboter-Arbeitsplätze geliefert, die automatisch die einzelnen Teile zusammenschweißten. Dann wurden sie über Förderstraßen zu den entsprechenden Stationen geleitet, alles genau passend zur nächsten Produktions-Sequenz.

Beim Zusammenbau der Motoren ist auch heute noch Handarbeit nötig, weil diese verschieden bestückt werden müssen – je nach Kraftstoffart oder Leistung. Beeindruckend war, wie die Karosserie und die weiteren Bauteile zusammengefügt werden. Am Ende verlassen die fertigen Fahrzeuge das Werk Emden je nach Bestimmungsort mit Autotransportern, mit der Bahn oder dem Schiff.

Im Emden sind 360 Auszubildende in drei Jahrgängen beschäftigt. Gearbeitet wird in Teams. Die Arbeitsplätze werden in festgelegtem Turnus gewechselt, um keine Monotonie aufkommen zu lassen.

Nach der Besichtigung fanden sich alle im Brauhaus Bagband ein, um bei Kaffee, Kuchen und weiteren Köstlichkeiten ins Gespräch zu kommen und private Neuigkeiten auszutauschen.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.