2015-05-25 Hilfstransport

Die Laster sind auf dem Weg

Von Alfred Dellwisch | Packen klappte dank vieler fleißiger Helfer

Bereits am Freitag, 22. Mai, wurden die ersten Laster von vielen Helfern beladen. Einer der Laster wurde mit Pflegebetten, Hygieneartikeln, Rollatoren und Rollstühlen, Gehhilfen und Kleidung für die Malteser in Alytus beladen.

Ein weiterer Laster enthält Möbel für das neue Gemeindehaus von Pfrarrer Jurgis in Juodšiliai in der Nähe der Haupstadt Vilnius. Weiterhin enthält er Kleidung sowie Schreib- und Bastelmaterial für Kinder, die von Schwester Jolante und ihren Mitschwestern in Kaunas betreut werden. Der große Laster, der durch die Fa. Stahlbau Ihnen zur Verfügung gestellt wird, enthält Möbel und Kleiderspenden für Pater Vincentas.

1-Hilfstransport21-Hilfstransport6Bild rechts: Jan Krull, der Beifahrer von Didi Hinrichs, und Kyra Watermann. Bild unten: Didi Hinrichs erteilt letzte Anweisungen.

Die Möbel werden in den Krisenzentren sicher gute Verwendung finden. In der Kleiderkammer unter der Kirche werden viele der mitgebrachten Kleidungsstücke an die Bedürftigen verteilt. Für die Suppenküche, aber auch für das Krisenzentrum und das Ferienlager sind die Lebensmittel bestimmt, die einen großen Teil der Ladung ausmachen.

Aus fast allen Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft waren am jüngsten Freitag und Samstag Helfer gekommen, um beim weiteren Beladen mitzuhelfen. Obwohl nicht mit so vielen Helfern gerechnet wurde, es waren zeitweise nahezu 30 Personen, konnten Schwester Magdalen und Schwester Claudia alle Helfer mit ausreichend Brötchen versorgen.

Weil so viele mithalfen, war das Beladen der Fahrzeuge am Samstag schon gegen 11.30 beendet. Auch, wenn nicht immer alle Hände voll zu tun hatten, hat es den Helfern sichtlich Freude gemacht und es blieb noch Zeit für eine Unterhaltung am Rande.

Hier geht ein großes Dankeschön an alle Helfer, insbesondere auch an Didi, seinen Beifahrer Jan und Uwe Folkers, der sich auch wieder als Fahrer zur Verfügung stellte.

1-Hilfstransport5
Bereits am Freitag wurden die kleinen Laster beinahe fertig gepackt.

Abfahrt der Laster war am Pfingstmontag frühmorgens um 4 Uhr. Jeweils zwei Fahrer lenken die Fahrzeuge. Dies sind Didi Hinrichs und Jan Krull auf dem 40-Tonnen-Laster der Fa. Ihnen, Horst Stamm und Uwe Folkers auf dem einen sowie Ulli Kötting und Peter Kirby auf dem anderen 7,5-Tonnen-Laster.

1-Hilfstransport
Worüber sich diese Herren so freuen, bleibt ihr Geheimnis (v.l. Horst Stamm, Donatus Specht und Johannes Funke). Fotos: Alfred Dellwisch

Die Begleitfahrzeuge, die Bullis der Gemeinden Aurich und Wittmund, starteten am Nachmittag. Insgesamt werden etwa 20 Personen den Transport begleiten und vor Ort die mitgebrachten Materialien entladen. Einige von ihnen sind das erste Mal dabei, andere kann man als „alte Hasen“ oder „alte Wölfe“ bezeichnen, so dass die Wiedersehensfreude und die Freude an der litauischen Gastfreundschaft bei allen Mitfahrern groß sein werden.

Die nächste Versammlung der Litauenhilfe findet am 25. Juni um 20 Uhr im Bonihaus statt. Hier wird es einen Rückblick auf den Hilfstransport geben. Weiterhin stehen schon die Vorbereitungen für den Besuch unserer Gäste aus Litauen an. Die Besuchergruppe kommt diesmal aus Alytus. Der genaue Termin wird in Litauen abgesprochen und dann bekanntgegeben.

1-Hilfstransport3
Ein Teil der vielen Helfer nach getaner Arbeit. Foto: Didi Hinrichs

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.