2017-05-30 | Botschaft einer Haushälterin

Einen kleinen Schrecken bekam Johannes Ehrenbrink als er „die Tage“ ins Pfarrhaus zurückkehrte. Seine wunderbare Haushälterin Diane hatte ihm einen Zettel hingelegt. Er enthielt diese Botschaft…

„Pastor Schröder-Ellies hat um 12.40 Uhr angerufen; wollte sich nach Karl erkundigen. Karl ist in ein Grab gefallen.“

Wie bitte? Was war passiert?

Schnell hatte Johannes Klarheit. Das Ereignis hatte sich während einer Beerdigung auf dem Auricher Friedhof zugetragen.

Unser Pastor Carl Borromäus Hack hatte als Zelebrant wie vorgesehen die grabüberspannenden Planken betreten; und betreten waren schnell auch seine Gesichtszüge. Denn die Bretter unter seinen Füßen gaben nach. Flugs landete er gefühlt einen Meter tiefer, weshalb Carl, der Große, nun, so rabiat nach unten versetzt, ziemlich klein wirkte.

Botschaft von Haushälterin Diane.

Getan hat er sich nichts. Gottseidank. Schnell krabbelte er aus dem Grab und entklappte seinen Körper zu voller Größe.

Hinzugefügt sei, dass die Botschaft von Diane einen zweiten Hinweis enthielt. Er belegt, dass versierte Haushälterinnen unter keinen Umständen ihren Haushalt aus den Augen verlieren und gute Köchinnen (wie Diane) sogar aus Grabsturz und Mittagessen noch was Hübsches mixen können.

Ihrer Botschaft an Johannes, „Karl ist in ein Grab gefallen“, folgte der Hinweis:

„Rotweincreme steht für Dich im Kühlschrank.“

Herzlich eure Turmflüsterin

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Turmgeflüster abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.