2018-03-22 | Herzliche Genesungswünsche

Herzliche Genesungswünsche sendet Neuauwiewitt an Diözesanbischof Dr. Franz-Josef Bode. Wegen einer komplizierten Bandscheiben-Operation hat er alle Termine in den kommenden Wochen abgesagt.

Der Bischof (67) unterstützt seine Genesung mit einer Reha-Maßnahme.

Ende April ist seine Gesundheit hoffentlich so weit hergestellt, dass er seinen Dienst aufnehmen kann. Dies wird er zunächst mit reduzierter Leistung tun, ehe er „in die Vollen“ geht.

Im September 2017 hatte die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz Bode zu ihrem neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Vor wenigen Wochen hatte Bode angeregt, neu über die Einführung einer Segnung gleichgeschlechtlicher Paare durch die katholische Kirche zu debattieren – desgleichen über ein Diakonat für Frauen.

Franz-Josef Bode in St. Joseph Neustadtgödens.

In den feierlichen Gottesdiensten der Kar- und Ostertage im Dom in Osnabrück wird Franz-Josef Bode besonders fehlen. Am Gründonnerstag, in der Osternacht und am Ostersonntag übernimmt Weihbischof Johannes Wübbe die Leitung.

Lieber Herr Bischof, ganz sicher werden Menschen in Neuauwiewitt verstärkt und gern an Ihre Arbeit für die ostfriesische Diaspora und an Sie persönlich denken und für Sie beten,

sagt herzlich die
Turmflüsterin

Dieser Beitrag wurde unter Turmgeflüster abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.