2018-05-11 | Geburtstag – Was war es schön!

Was war es schön, als Pfarrer Johannes Ehrenbrink Mittwochabend seinen Geburtstag feierte, oder richtiger: als Mitglieder aller vier Neuauwiewitt-Gemeinden mit ihm feierten.

Die MiMits, die „Mitesser“ vom Mittagstisch, und andere liebe Menschen hatten für reichlich Nahrung gesorgt. Bruno briet am Grill beste Bruzzelware, und der rundum grüne und beblühte Platz am Bonihaus weckte gemeinsam mit lau-warmem Wetter wahre Frühlingsgefühle.

Es war ein Abend ohne falschen Ton. Etwas verspätet bekam Johannes sogar ein Geburtstagsständchen: Er strahlte.

Mit fortschreitender Zeit hätten Gäste blind Wetten darauf abschließen können, welche Lachtauben an welchen Tischen tafelten, so deutlich unterschieden sich die Lachsalven-Sorten: Das Kichergewirr legte sich über den Platz, vermischte sich zart mit dem lauen Lüftchen und gebar herrliche Redebeiträge.

Was ist das? Eventuell ein Lachtauben-Wettbewerb?

Linde Lüfte und mittendrin Johannes. Was war es schön!

Muntere Tischrunde.

Elisabeth Funke, die als Oma Rot im neuen Stück der Gassenhauer eine Rolle spielt, präsentierte mit ihrem Beitrag übers „ewige Klimakterium“ die Lachnummer des Abends und ganz gewiss ein geflügeltes Wort, das den Abend überdauert.

Herzlich eure
Turmflüsterin

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.