2018-07-21 | „Wir sind ja da“

Kürzlich rief Schwester M. Magdalena bei uns an. Sie hatte ein Anliegen. Es ging um einen Botengang. Schnell hatte sie unsere Zusage: „Wir kümmern uns.“ Jetzt galt es nur noch zu klären, wann wir das Botengut abholen sollten…

… und da kam der Satz, der mir zu schaffen machte. Sr. M. Magdalena sagte in ihrem unnachahmlich ruhigen Singsang: „Wann? Das ist egal. Wir sind ja da.“

Wir sind ja da.

In einer Woche endet diese 72 Jahre währende, urchristliche Zusage aus dem Schwesternhaus.

Im Sonntagsgottesdienst am 29. Juli um 11 Uhr in der St.-Ludgerus-Kirche werden unsere drei Ordensfrauen verabschiedet, hoffentlich in einem brechend vollen Gotteshaus. Im Bonihaus sagen Gläubige anschließend persönlich adieu.

Schon in den Tagen danach ist der vertraute Satz von Magdalena Vergangenheit. Die Schwestern sind nicht mehr da.

Herzlich eure
Turmflüsterin

Wer noch einen kleinen Liebesdienst verrichten möchte, backt einen Kuchen für die Kaffeetafel (Beate nimmt Angebote entgegen).

 

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Turmgeflüster abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.