2018-07-25 | Einladung zum Schwestern-Abschied am Sonntag

Die letzte Heilige Messe in ihrer Hauskapelle feierten Mittwochmorgen unsere drei Schwestern. Ein bisschen war es so wie an vielen Mittwoch-Morgenden seit Jahren. Und doch war alles anders.

„Als Dank und Geleit ins Neue“ – so hatte Schwester Oberin M. Magdalena den Gottesdienst überschrieben. Schöner und knapper hätte sie die 72 zurückliegenden Jahre von Elisabeth-Schwestern in Aurich und die Zeit nach ihrem Abschied am kommenden Sonntag kaum ins Gebet nehmen können.

Pfarrer Johannes Ehrenbrink griff das Wort während der Messe in der kleinen Feier-Gemeinschaft mehrfach auf. Er ergänzte die Fürbitten um eine für die Schwestern, bat um Segen für sie im Hochgebet und wünschte ihnen am Namenstag des Heiligen Jakobus auf ihrer weiteren irdischen Pilgerschaft Gottes Beistand.

Der Tisch war zur letzten Heiligen Messe mit den Schwestern in der Kapelle gedeckt.

Beistand wird auch am kommenden Sonntag in der Heiligen Messe erbeten, in der die Schwestern verabschiedet werden. Für 11 Uhr sind alle Gläubigen aus Neuauwiewitt herzlich in die St.-Ludgerus-Kirche in Aurich und anschließend ins Bonihaus eingeladen.

Dort besteht die Gelegenheit, sich persönlich zu verabschieden. Das können Gäste beim gemeinsamen Mittagessen, bei Kaffee und Kuchen oder einfach zwischendurch tun.

Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand sind sicher: Das wird ein schönes und würdiges Fest für drei wunderbare Schwestern.

Herzlich eure
Turmflüsterin

Stille nach dem Gottesdienst in der Kapelle.

Kirchenbank in der Kapelle.

Franziska, Claudia und Magdalena nach dem Gottesdienst.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Turmgeflüster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.