2019-12-13 | K. half anderen und braucht jetzt Hilfe

K. hat einen großen Wunsch. Er möchte nach Jahren seine Familie wiedersehen. Seine Frau lebt mit zwei kleinen Kindern noch in dem Land, aus dem er 2015 fliehen musste.

Die drei sind selbst in Gefahr und deshalb mehrfach umgezogen. K. ist in Deutschland seit August als Asylberechtigter anerkannt. Er gehört zu unserer St.-Ludgerus-Gemeinde. Die Gemeinde möchte K. den teuren Flug in ein sicheres Nachbarland ermöglichen, wo die Familie sich treffen könnte. K. hofft, in der Deutschen Botschaft dort vielleicht sogar die Familienzusammenführung zu beschleunigen.

Er hatte vor Jahren in seinem Heimatland eine Hilfsorganisation gegründet, die sich für Menschenrechte einsetzt, Gräueltaten dokumentiert und Familien unterstützt, deren Angehörige Opfer von außergerichtlichen Tötungen, Folter und willkürlichen Verhaftungen geworden sind. Das bescheinigt z.B. die Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg. K.’s Organisation und ihre Mitarbeiter stuft sie als „vertrauenswürdige und motivierte Verfechter von Menschen- und Verfassungsrechten ein“.

Das Deutsche Rote Kreuz und die Kooperative Migrationsarbeit Niedersachsen betonen, dass K.’s Familie in ihrem Heimatland in großer Gefahr und ihr Leben bedroht ist. K.’s Frau hat in der Menschenrechtsorganisation als Geschäftsführerin gearbeitet.

Wer helfen möchte, dass K. baldmöglich seine Familie wiedersehen und vielleicht sogar die Familienzusammenführung beschleunigen kann, überweist bitte eine Spende auf das Konto der Kirchengemeinde St. Ludgerus bei der Sparkasse Aurich-Norden mit der IBAN: DE52 2835 0000 0000 0906 96, BIC: BRLADE21ANO, Stichwort: Menschenrechte. Wie immer zählt jeder Betrag, egal ob klein oder groß.

Spendenquittungen werden gern ausgestellt (bitte auf der Überweisung mit Adresse vermerken).

Die Ludgerus-Gemeinde kauft das Ticket und schenkt es weiter. Es wäre ein ermutigendes Signal für K., wenn viele Menschen seine Zivilcourage und seinen unerschrockenen Einsatz für eine bessere Welt mit einer Spende würdigen und die Sorge um seine Familie mildern,

sagt herzlich eure
Turmflüsterin.

Dieser Beitrag wurde unter Turmgeflüster abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.