Antony, Elsbeth | kfd-Vorsitzende

Gebürtige Norderin engagiert sich vielfältig in Neuauwiewitt

2016-11-04-elsbeth_1Sie wurde an einem sehr kalten und frostigen Tag als erstes Kind ihrer Eltern Gerta und Franz Siemon in Norden geboren. Am 4. November 1941, vor genau 75 Jahren, kam Elsbeth auf die Welt.

Heute heißt sie Elsbeth Antony und ist aus St. Ludgerus nicht wegzudenken.

Zwei Schwestern bekam sie damals noch als Spielkameradinnen.

„Trotz der Kriegsentbehrungen und der Nachkriegszeit hatten wir eine sehr schöne und glückliche Kindheit“, erzählt sie. „Mitte der 60er-Jahre zog ich nach Nordrhein-Westfalen, wo ich meinen Josef kennen lernte.“

Sie heirateten, bekamen vier Kinder und bauten in Selm ein Haus.

Aus gesundheitlichen Gründen siedelten sie 1986 nach Aurich um. „Erst hier begann meine aktive kirchliche Betätigung.“

Pastor Krümel sprach sie an. „Ich sollte die Lesungen verkünden.“ Elsbeth Antony ließ sich nicht lange bitten, machte fortan auch im Team der Familien- und Frauengottesdienste mit und organisiert seit mehreren Jahren mit ihrem Mann Josef die Gemeindefahrten.

Seit mehr als 20 Jahren ist sie im Vorstand der kfd tätig. Kürzlich ist sie zur ersten Vorsitzenden der Frauengemeinschaft gewählt worden und hat die Kasse übernommen.

Acht Jahre engagierte sie sich zudem als Kassenwartin auf Dekanatsebene.

Vor einigen Jahren beauftragte Diözesanbischof Dr. Franz-Josef Bode sie zum Dienst als Kommunionhelferin.

Elsbeth Antony auf dem Kirchplatz von St.-Ludgerus Aurich.

Elsbeth Antony auf dem Kirchplatz von St.-Ludgerus Aurich.

Zurzeit arbeitet Elsbeth im Liturgieausschuss, im liturgiebegleitenden Ausschuss und im Pfarrgemeinderat mit. Zudem übernimmt sie Geburtstagsbesuche bei älteren Gemeindemitgliedern.

Elsbeth sagt: „Nach wie vor verkündige ich gerne die Lesungen und verrichte den Dienst am Altar als Kommunionhelferin.“

Dann schiebt sie hinterher: „Es ist ein großer Gewinn, zu dieser fröhlichen und engagierten Gemeinschaft Neuauwiewitt zu gehören.“

Da lässt sich nur sagen: Das stimmt.

Liebe Elsbeth, herzlichen Glückwunsch!

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Lexikon - A abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.