Lichterfest in der Kita mit viel Leuchtkraft

Kinder und Erwachsene feierten am Tag von St. Martin | Von Melanie Wiegmann

2016-11-11-kiga-martin3_1Ein Lichterfest feierten die Kinder im Haus für Kinder und Familien am Tag des Heiligen Martin. Der Spielplatz wurde mit vielen bunten Lichtern, Lichterketten, Kerzen und Strahlern ganz hell.

Die Kinder aus den unterschiedlichsten Kulturen und Religionen brachten ihre gebastelten und erleuchteten Laternen noch einmal mit und strahlten mit ihnen um die Wette.

Bunte Lichterketten, leuchtenden Laternen und Kinderaugen auf dem Kita-Gelände.

Bunte Lichterketten, leuchtende Laternen und Kinderaugen auf dem Kita-Gelände.

Stimmungsvolle Beleuchtung auf dem ganzen Platz.

Stimmungsvolle Beleuchtung auf dem ganzen Platz zum Lichterfest.

Auch die Erwachsenen fühlten sich richtig wohl.

Auch die Erwachsenen fühlten sich richtig wohl.

Eigentlich sollten Luftballons (gefüllt mit Knicklichtern) ebenfalls leuchten. Das klappte allerdings nicht wie gewünscht. Die Dinger verlieren (wie sich später herausstellte) bei Kälte ihre Leuchtkraft.

Machte nichts. Immerhin war somit gleich etwas Neues erforscht.

Es wurde immer dunkler und - mit den vielen Lichtern - heimeliger.

Es wurde immer dunkler und – mit den vielen Lichtern – heimeliger.

In der Kirche hielten die Kinder und ihre Betreuerinnen zu Beginn mit Kyra Watermann eine kleine Anschauung zu St. Martin. Einige Kinder führten das Stück „Ein armer Mann“ auf.

Das Bild ist zwar unscharf, vermittelt aber einen schönen Eindruck von den Geschehnissen in der Kirche.

Das Bild ist zwar unscharf, vermittelt aber einen schönen Eindruck von den Geschehnissen in der Kirche.

Danach strömten alle auf das Außenspielgelände. Sie hatten bei heißen Getränken, Bockwurst und Brezeln eine richtig tolle Zeit.

Eine richig schöne Zeit an St. Martin.

Eine richtig schöne Zeit an St. Martin.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.