Pfarrbrief 2016-11 | Die Vergessenen sind wertvoll

Am Wochenende liegt der neue Pfarrbrief 2016-11 aus. Er enthält alle Gottesdienste und Termine in unserer Pfarreiengemeinschaft rund um Weihnachtsfest, Jahreswechsel und Heilige Dreikönige mit Sternsingeraktion.

Der Kalender reicht bis Ende Januar.

„Mit dem vierten Adventssonntag“, so schreibt Pastor Carl B. Hack im Editorial des Pfarrbriefs, „biegen wir ein auf die Zielgerade zum Weihnachtsfest. Ich lade Sie herzlich zur Mitfeier der Gottesdienste in der Weihnachtszeit ein.“

Der Pastor weist auf die Adveniat-Aktion hin. „Das Friedenslicht von Bethlehem in unseren Krippen mag uns bestärken und leuchten. Das Leitwort der Adveniat-Aktion ‚Friede den Menschen auf Erden‘ erinnert uns, wie sehr dieser Friede, der auf dem Feld von Bethlehem verkündet wurde, immer wieder bedroht ist.“

Zur großen Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Lateinamerika schreiben die Bischöfe:

Liebe Schwestern und Brüder, „Gott der Armen, hilf uns, die Verlassenen und Vergessenen dieser Erde, die in deinen Augen so wertvoll sind, zu retten.“

So betet Papst Franziskus am Ende seiner Enzyklika Laudato si‘. Dieses Gebet rüttelt auf: Es appelliert an unsere Verantwortung für die Ärmsten der Armen. Daran werden wir an Weihnachten erinnert: Denn das Fest der Menschwerdung Gottes ermutigt uns, alle Menschen, besonders die Verlassenen und Vergessenen, mit den liebenden Augen Gottes zu sehen.

Die Welt ein Stück besser machen wollen auch die Sternsinger mit ihrer Aktion. Über die Termine informiert ebenfalls der Pfarrbrief 2016-11.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Pfarrbriefe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.