Auf vielfachen Wunsch: Gassenhauer erneut auf der Bühne

Das Thema Demenz rückt in den Blickpunkt, wenn die Theaterfamilie Gassenhauer Samstag, 14. September, 20 Uhr, in der Auricher Stadthalle auf vielfachen Wunsch erneut ihr Stück „Wenn du verschwindest“ zeigt.

Die 2018 ebenso viel bewunderte, wie eindringliche Aufführung ist Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag.

In Deutschland sind ca. 1,7 Million Menschen an Demenz erkrankt. Mit ihnen leben ihre Angehörigen, Freunde, Bekannten sowie Pflegerinnen und Pfleger, die alle ihre eigene Geschichte erzählen können. Genau das tun sie im Gassenhauer-Stück. „Die Darsteller zeigen Einzelschicksale aus der Welt von Einzelmenschen. Sie bringen die ganz großen Gefühle berührend authentisch auf die Bühne: Liebe und Selbsthass, Angst und Verzweiflung, Verrat und Enttäuschung – wie in einer griechischen Tragödie mit unabwendbarem Schicksal“, hieß es letztes Jahr auf unserer Webseite.

Die Familie Gassenhauer verdichtet in ihrem Schauspiel mit viel Gefühl und Einfühlungsvermögen das komplexe Thema und lässt an Demenz Erkrankte sowie Angehörige facettenreich zu Wort kommen.

Schon jetzt bittet die Familie: Merken Sie sich den 14. September vor. Angesprochen sind selbstredend auch alle, die die Aufführung bereits gesehen haben und noch einmal erleben möchten: Das Stück ist so dicht konzipiert, dass es beim zweiten Hinsehen ganz viel Neues zu entdecken gibt.

Der Eintritt zum Stück „Wenn du verschwindest“ ist frei.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.