Bericht aus den Bergen

Am Freitag ging die Reise nach Österreich mit 15 Jugendlichen und sechs Teamern los. Die Unterkunft namens Faultierfarm war spitze. Diese besuchten sie schon im Jahr 2015, mit vielen positiven Eindrücken.

Sonntag hieß es: Wanderschuhe an und los ging’s. Eine zweieinhalbstündige Wanderung nach See hatte die Truppe hinter sich. Damit sie nicht den ganzen Weg wieder zurück laufen mussten, wurden die Jugendlichen von Johannes Ehrenbrink und Ulrich ‘‘Ulli‘‘ Kötting abgeholt. Auf dem Rückweg folgte spontan eine Einladung auf ein Eis.

Eine beeindruckende Kulisse wurde für das Gruppenfoto gewählt.

Am Montag ging es erneut zu Fuß los, diesmal um den Koppsee herum. Auf dem Weg gab es viele schöne Dinge zu sehen wie Wasserfälle und das wunderschöne türkise Wasser des Koppsees. Nach der Wanderung gab es in gewohnter Weise eine Stärkung in Form von Getränken und einer Kleinigkeit zu essen. Am Nachmittag wurden einige spannende Runden Werwolf gezockt.

Dienstag ging es in das Alpinarium in Galtür. Hier sammelten die Jugendlichen spannende Einblicke zu vergangenen Lawinenunglücken und zum entsprechenden Schutz davor. Am Ende der Führung bot sich den sportlicheren Jugendlichen eine Kletterwand, an der sie sich austoben konnten. Wieder bei der Faultierfarm‘ angekommen, waren Sarah, Anna, Jannis und Jonas für den Einkauf des Abendessens zuständig, das die Teilnehmer selber zubereiten mussten. Die Teamer konnten in der Zeit die Ruhe vor den Teilnehmern sehr genießen. Am Abend wurde das köstliche Abendessen verspeist.

Am Mittwoch machten die Jugendlichen nach einer Stadtführung in Innsbruck die Geschäfte unsicher. Nach der Besichtigung der Ski-Sprungschanze nutzten die anwesenden Mädchen (auch liebevoll Tussi-Fraktion genannt) den tollen Ausblick für eine Fotosession.

Die Jugendlichen freuen sich nun auf die letzten Tage, die sie noch in Österreich verbringen dürfen. Unter anderem stehen noch der Besuch eines Gletschers und ein Gottesdienst an.

Eine atemberaubende Aussicht bietet sich bei einem Blick aus der Faultierfarm.

Viele liebe Grüße aus Kappel wünschen die Jugendlichen der Herbstfreizeit 2017.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.