Der KJE radelt an

Traditionell lädt der KJE zum Maibeginn zu einer ausgiebigen Fahrradtour mit anschließendem Grillen ins Bonihaus  ein. Die hartgesotteneren Fahrer ließen sich von Michael Brokamp bis ans 10 km entfernte Ihler Meer führen.

Sogar die 6-jährige Johanna stellte sich der insgesamt 20 km langen Tour. Die meisten Kinder wählten jedoch die kürzere Alternativroute, um mehr Zeit auf dem Spielplatz mit ihren Eltern zu verbringen.

Da weiß jemand ganz genau, wo es lang geht.

Als dann alle Drahtesel mit ihren entsprechenden Fahrern wieder am Bonihaus eintrafen, erwartete sie ein Grill auf Betriebstemperatur und entsprechendes Gut, welches nach der Zubereitung wahlweise drinnen oder draußen verzehrt werden konnte. Außerdem stand ein reiches Salatbuffet zur Auswahl.

Und ich seh dich doch…

Während die Kinder auf dem Spielplatz der Kita ausgelassen tobten, wurde im Bonihaus gemütlich geklönt. Eine Überraschung gab es an diesem Nachmittag auch noch. Eine Tür, die sich aus wundersamen Gründen aus ihrer Verankerung befreite, erforderte zum Ende der Veranstaltung eine handwerkliche Einlage vierer Väter.

Ganz nach dem Motto „Zu viele Köche verderben den Bei“ nimmt Johannes Ehrenbrink die Außenposition ein.

Auch wenn die Tür an diesem Abend nicht repariert werden konnte, war es ein ereignisreicher Nachmittag der mit über 20 Teilnehmern endete.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.