Der Schlusssegen und seine Folgen

Nach Kinderkirche und Frühschoppen bereitete Familie Ziems noch schnell ein Mittagessen. Wie immer beteten sie vor der Mahlzeit. Am Ende schloss Sohn Julius inbrünstig: „Lasset uns in Frieden.“ Mutter Nicole stutzte…

… und fragte: „Warum sagst du das?“ Julius: „Das sagt Johannes auch immer zum Schluss.“ (… so viel zur Wirkkraft unseres Pastors bei der Aussendung! Da kann man nur wünschen: „Gehet hin in Frieden.“)

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.