Die Behüteten in Ihlow

Trotz wechselhaftem Wetter machten sich die Behüteten auf den Weg zur Klosterstätte Ihlow, wo ein wunderschöner Kunsthandwerkermarkt stattfand. Gut gelaunt wurde jeder einzelne Stand ausgiebig begutachtet.

Der Klostergarten, mit seinen vier Themengärten, begeisterte genauso wie die Klosterstätte selbst.

Einige nahmen auch ihren ganzen Mut zusammen und liefen den 30 m hohen Treppenturm hoch, um die wunderbare Aussicht zu genießen.

Dabei kamen die ersten Sonnenstrahlen und die Glocke, die 1947 im Watt von schlesischen Heimatvertriebenen gefunden wurde, erklang über ihren Köpfen. Nach einem ausgiebigen Spaziergang und der Erkundung der Klosterstätte ging es natürlich ins Klostercafé, wo sich alle bei einer Tasse Kaffee und leckerem Kuchen ganz viel zu erzählen hatten und ihre Eindrücke reflektierten.

Text und Fotos: Martina Blaes

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.