Die Firmlinge bekamen ein ordentliches Brikett dazu

2016-05-08-Firmungen1Das Feuer des Heiligen Geistes brennt in jedem von uns. Doch manchmal sieht und spürt man es nicht sofort. Die Firmlinge der Pfarreiengemeinschaft haben am vergangenen Wochenende ein großes Brikett dazubekommen, welches das Feuer des Heiligen Geistes besonders in ihnen kräftig zum Leuchten gebracht hat.

Am Freitag in Wiesmoor begrüßte Pfarrgemeinderatsmitglied und Rendantin Rita Meyer-Brunken die Firmlinge und den Bischof feierlich. Eine musikalische Besonderheit hielt die Kolpingband bereit, die mit Keyboard, Cajon, Gitarre, E-Bass und Gesang unter anderem den Klassiker „Weite Räume meinen Füßen“ zum Besten gab.

Für die Firmlinge aller Gemeinden war diese Feier ein großer Moment in ihrem Leben. Nach einer intensiven Vorbereitung in Aurich gaben sie vor der ganzen Gottesdienstgemeinde ein Zeugnis ihres Glaubens ab und wurden durch das Sakrament der Firmung vom Heiligen Geist in ihrem Glauben bestärkt. Nachdem den Firmlingen gratuliert worden war, rundete ein für alle Gäste liebevoll vorbereiteter Empfang im Pfarrheim die Feier ab.

Die strahlenden Firmlinge in Wiesmoor.

Die strahlenden Firmlinge in Wiesmoor mit Katecheten, Ministrantinnen und Geistlichkeit.

Am Samstag stand neben der Firmung in Aurich ein Besuch in der Gemeinde St. Joseph in Neustadtgödens an. Auch wenn dort niemand gefirmt wurde, war es doch wieder eine große Freude, Bischof Bode in der beschaulichen Kirche begrüßen zu können, eine Heilige Messe zu feiern und sich an den letzten Besuch beim Kirchenjubiläum zu erinnern.

Nach dem Gottesdienst lud Maria Döldissen-Schlömer zu einem gemütlichen Beisammensein im Garten des Pfarrheims ein, wo gemeinsam mit dem Bischof auf der Schützenfestgarnitur bei herrlichstem Wetter, einem Gläschen Sekt und Knabbereien Gedanken und Erinnerungen ausgetauscht werden konnten.

2016-05-08-Firmungen3

Gemütliches Beisammensein im Pfarrgarten.

Auf der Rückfahrt lud Pfarrer Ehrenbrink den Bischof zu einer kleinen Tour durch das Örtchen und den historischen Ortskern der Gemeinde ein. Er faszinierte ihn mit den unterschiedlichen plattdeutschen Berufsbezeichnungen an den Häusern, den malerischen Fassaden und der idyllischen Weite, die das ostfriesische Land zu bieten hat.

Am Sonntag fand das „i-Tüpfelchen“ der Visitationsreise statt, so Bischof Bode. Neun Firmlinge aus Wittmund haben sich gemeinsam mit allen anderen Firmlingen der Pfarreiengemeinschaft auf das Sakrament vorbereitet. Nach der Begrüßung von Pfarrgemeinderatsmitglied und Katechet Patrick Blaes begann die Messe unter der musikalischen Begleitung der Gitarrengruppe „Saitenwind“.

Nach der Sakramentenspendung bekamen die Firmlinge, wie in jeder Gemeinde, eine Glückwunschkarte und eine Rose überreicht. Insbesondere dankte die Hauptverantwortliche Stefanie Holle allen Katechetinnen und Katecheten, die diese Form der Katechese möglich gemacht haben: eine Begleitung, die nah an den Jugendlichen ist; eine Begleitung, die Raum schafft, so dass jeder und jede einzelne sich mit seiner und ihrer einzigartigen Persönlichkeit in die Gruppe einbringen kann; und eine Begleitung, die Vertrauen schafft für eine intensive persönliche Auseinandersetzung mit dem Glauben und dem eigenen Leben.

2016-05-08-Firmungen4

Hier schaut man in die strahlenden Gesichter der gefirmten Wittmunder.

Zum Abschluss der Firmvorbereitung waren die Jugendlichen gebeten worden, die vergangenen Wochen und Monate der Firmkatechese für sich persönlich zu reflektieren und die Ergebnisse künstlerisch auf einem Keilrahmen festzuhalten. Anschließend wurden die vielen kleinen Werke zusammengefügt und waren in allen Firmgottesdiensten in Wiesmoor, Aurich und Wittmund präsent. Dieses Mosaik zeigte in eindrucksvoller Weise, wie intensiv die Gruppe zusammengewachsen ist und sich mit ihrem Glauben auseinandersetzt hat.

2016-05-08-Firmungen5

Die künstlerisch dargestellten Erfahrungen und Reflexionen der Jugendlichen.

Die Visitationsreise war mit den Abendveranstaltungen, den festlichen Firmfeiern, der Hl. Messe und den vielen Begegnungen in vielerlei Hinsicht eine große Bereicherung für die ganze Pfarreiengemeinschaft.

Wenn Leserinnen und Leser mehr zum inhaltlichen Ablauf der Firmfeiern wissen möchten, können sie weitere Einzelheiten und den Inhalt der Predigt in diesem Artikel nachlesen.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.