Ein phänomanialer Ausflug

Die Messdiener und Messdienerinnen unserer Pfarreiengemeinschaft haben sich wieder auf den Weg gemacht. Diesmal war das Ziel das Phänomania in Carolinensiel. Ein Experimentier-museum zum Thema „Physik“.

„Komm mit uns auf eine spannende Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt der physikalischen Phänomene und menschlichen Sinne.“ Das ist der erste Satz auf der Homepage des Phänomania. Wer noch nicht da gewesen ist, konnte sich zunächst niemand wirklich vorstellen was dort geboten wird. „Kann man hier tatsächlich spannende Stunden verbringen?“ waren auch erste Fragen, die aufkamen, als die Gruppe noch vor dem alten Bahnhof stand, der nun die Ausstellung beherbergt. Die Frage konnte aber relativ schnell mit einem klaren JA beantwortet werden.

Gleich im Eingangsbereich steht ein alter Trabi (ein Auto aus Zeiten der DDR) der an einem Gestell aufgehängt ist, mit dessen Hilfe selbst kleinste Kinder das Auto anheben können sollen.

Es gab eine kleine Einführung durch einen Mitarbeiter, der sich im Laufe des Nachmittags noch als begnadeter Zauberer herausstellen sollte.

Mit Hilfe von einem Schuss Spiritus und entsprechenden Verwirbelungen entstand eine ca. 1,5m hohe Feuersäule.

Im Anschluss gab es kein Halten mehr. Alle stürmten los, um die Ausstellung zu erkunden. Alle Exponate der Ausstellung aufzuführen würde hier vermutlich den Rahmen sprengen. Soviel gab es zu erleben und zu bestaunen. Astronautentrainer, riesige Seifenblasen, Brücken bauen, Seilzüge und Wellensimulator sind nur eine kleine Auswahl. Der freundliche Mitarbeiter verblüffte die Kinder und Betreuer zwischendurch immer wieder mit kleinen Kunststücken und Geschicklichkeitsübungen.

Auch akustische Phänomene gehörten zur Ausstellung.

Am Ende gab es für alle ein Eis und auch auf der Rückfahrt waren die spannenden Experimente und Sinnestäuschungen noch lange Thema.

Text: Daniel Gauda
Fotos: Markus Husen

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.