Einladung zum Misereorkreuzweg nach Wittmund

Am Freitag, den 16.02., um 19:00Uhr lädt der Männerkreis zu einem besonderen Kreuzweg ins Pfarrheim nach Wittmund ein. An 14 Stationen wird es Gedanken und Impulse zum Thema „Gutes Leben“ in der heutigen Zeit geben.

Dem Kreuzweg wurde das Stichwort vom „Guten Leben“ zugrunde gelegt. Gutes Leben scheint unterschiedlich verteilt zu sein. So unterscheidet sich beispielsweise in Bremen die Lebenserwartung um 8 Jahre, je nachdem ob Bewohner in einem Viertel mit besser oder schlechter verdienender Bevölkerung leben. Weltweit sind außerordentliche Differenzen von Lebensqualität zu verzeichnen.

Um gutes Leben global zu ermöglichen, ist es wichtig, die Grundbedürfnisse aller Menschen zu befriedigen. Das geht nur, wenn die Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden, u.a. Sicherheit und Arbeit. Bei uns ist es vergleichsweise leicht „Gutes Leben“ zu erreichen, obwohl es auch bei uns z.B. Armut und Arbeitslosigkeit gibt.

An den 14 Kreuzweg-Stationen geht es nicht nur darum, in welcher Weise dieses „Gute Leben“ in der Gegenwart bedrängt und zerstört wird, sondern auch um eine Vision davon, wie es aussehen könnte, wie wir es uns wünschen würden.

Für die 14 Stationen wurden jeweils unterschiedliche Gesichtspunkte des Guten Lebens ausgewählt, wie „Rechtssicherheit“, „Wasser“, „Beziehungen zwischen Generationen“ usw., so dass ein vielfältiges Bild vom guten Leben sichtbar wird. Gleichzeitig wird der Kreuzweg Jesu aktualisiert und – bezogen auf die vielen aktuellen Kreuzwege der Menschen heute – transparent.

Text: Andreas Fahl

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.