Erstkommunion in Aurich

„Jesus wo wohnst du?“ Eine Frage, die zunächst einfach scheint, aber bei genauerem Hinsehen gar nicht so einfach zu beantworten ist. Jesus antwortet drauf kurz und knapp: „Kommt und seht!“.

In zwei Gottesdiensten haben 22 Kinder am vergangenen Wochenende zum ersten Mal an der Heiligen Kommunion teilgenommen.

Ein letztes Foto musste noch geschossen werden, bevor die Kinder von Pfarrer Ehrenbrink und den Ministranten am Bonihaus abgeholt wurden.

Dann begann der Einzug und eine andächtige Stille breitete sich unter den Kindern aus.

Sie haben sich seit den Herbstferien auf einen Weg mit Jesus eingelassen, um herauszufinden, wo er wohnt. Während dieser Zeit haben die Kinder mit den sog. Perlen des Glaubens gearbeitet. Jede dieser Farblich unterschiedlichen Perlen steht dabei für ein bestimmtes Thema, welches die Kinder innerhalb der Predigt vorgestellt haben. Die goldene Perle ist dabei die Gottesperle. Sie zeigt, dass alles von Gott kommt und wieder zu ihm zurückgeht und dass Gott wie das Strahlen der Sonne immer für uns da ist. Die roten Perlen sind die Perlen der Liebe. Sie erinnern daran, wie Jesus den Menschen begegnet ist.

Am Ende entsteht aus dem vielen Perlen des Glaubens ein großes Armband.

Zur Lebendigkeit der Messe hat im besonderen Maße die Kinderschola beigetragen. In beeindruckender Besetzung wurden die einstudierten Lieder geschmettert. Klein und groß waren eingebunden und beschallten die voll besetzte Kirche.

Nun konnten nach einer tollen Messe endlich die Gruppenfotos gemacht werden.

Besonders geprägt wurde die Vorbereitungszeit von Kindern aus vielen unterschiedlichen Nationen. Entsprechend bunt und vielfältig waren auch die Messen. Mit Texten auf Polnisch, Litauisch und Albanisch zur Einführung und zu den Fürbitten wurden die Familien und ihre Gäste angesprochen. In einem lebhaften und feierlichen Gottesdienst, wurde deutlich, dass der Tag für die Kinder ein ganz besonderer ist.

Fotos: Holger Lüken und Michael Brokamp
Text: Markus Husen

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.