Erstkommunion in Wiesmoor und Neustadtgödens

Von Markus Husen | Unter dem Motto „Entdecke das Geheimnis“ bereiteten sich zwei Kinder aus Neustadtgödens und 14 Kinder aus Wiesmoor seit den Herbstferien gemeinsam auf den Empfang der ersten heiligen Kommunion vor.

16 Kinder aus beiden Gemeinden machten sich im letzten Jahr, wie die Emmausjünger, gemeinsam auf einen Weg. Ihr Weg führte zwar nicht nach Emmaus, aber an den jeweiligen Altar in ihrer Heimatgemeinde, um dort zum ersten Mal den Leib Christi zu empfangen.

2016-06-17-Erstkommunion2

In Neustadtgödens kam das Licht, das wärmte, nicht nur von den brennenden Taufkerzen.

Die Kinder haben sich auf ihrem Weg mit den Hochfesten Weihnachten und Ostern beschäftigt, haben am Krippenspiel teilgenommen, waren Sternsinger, kickten beim KJO-Cup im Februar fleißig mit, bastelten Palmstöcke und ließen sich in Papenburg die St.-Antonius-Kirche zeigen.

Neben diesen vielen Erlebnissen befassten sie sich in wöchentlichen Stunden inhaltlich mit der Emmaus-Geschichte. Sie haben erfahren, dass Gott, wie bei den Emmausjüngern, ein ständiger Begleiter in unserem Leben ist und seine Anwesenheit etwas in uns wandelt. Die Erstkommunionkinder haben den Kirchenraum als einen Ort kennen gelernt, an dem sie Gott besonders nahe sein können und an dem sie die Ruhe finden, mit ihm zu sprechen.

Während der gesamten Vorbereitung wurde Gemeindereferent Markus Husen von zwei Elternteilen unterstützt. Miranda Rauer und Daniel Gauda standen bei der Vorbereitung der einzelnen Stunden, der Kirchenführung, des Krippenspiels und bei den vielen anderen Aktionen tatkräftig zur Seite.

Auch die Arbeit in der Gruppe hat sehr viel Freude bereitet. So überaus lebendig die Kinder waren, so interessiert waren sie auch. Wie in dem Artikel zur Kirchenführung zu lesen ist, hätten die Kinder die Zeit alleine mit ihren Fragen füllen können. In diesem Stil verlief fast jede Erstkommunionstunde. Es war einfach toll!

Und dann war der große Tag am vergangenen Wochenende da. Die erste der drei Feiern fand am Samstagmorgen in Neustadtgödens statt. Den festlich gekleideten Kindern war die Nervosität anzumerken, obwohl viele versuchten, diese durch einen kühlen und gelassenen Gesichtsausdruck so gut es ging zu überspielen. Auch den Kindern in Wiesmoor am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen erging es ähnlich.

2016-06-17-Erstkommunion3

Samstag Nachmittag: Ein kurzer Halt zur Fotosession, bis die Feier im familiären Kreise fortgeführt wurde.

2016-06-17-Erstkommunion4

Sonntagmorgen: Acht Erstkommunionkinder nach der Feier mit den Messdienern, Pfarrer Johannes Ehrenbrink und Gemeindereferent Markus Husen.

In den Erstkommunionfeiern, die ebenfalls unter dem Motto „Entdecke das Geheimnis“ standen, erklärten die Kinder zusammen mit ihren Eltern Geheimnisse, die in der Messe und in der Kirche zu finden sind – darunter das Geheimnis der Taufkerze: So wie die Taufkerze an der Osterkerze angezündet wird, so steckt auch Gott uns mit seiner Liebe an. Wir können diese Liebe nicht greifen, aber sie wärmt uns und gibt uns Licht in der Dunkelheit.

Ein Geheimnis des Glaubens ist die Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi: Unsere Augen sehen nach wie vor die Hostie und den Wein, aber wir erkennen Gott, der in diesen Zeichen gegenwärtig ist. In einem Halbrund standen die Kinder andächtig im Altarraum, als der Moment kam, dass sie am Mahl der Gemeinde teilnahmen. In diesem Moment wurde anschaulich, welche Wandlung die Nähe Gottes bewirkte. In Stille und freudiger Erwartung nahmen die Kinder den Leib Christi in sich auf.

Eine weitere Besonderheit in allen drei Feiern war die musikalische Gestaltung, die von unserer neuen Firmschola geboten wurde. Sechs ehemalige Firmlinge haben sich zusammengefunden, um mit Cajon, Bongotrommel, Gitarre und Gesang die Erstkommunionfeiern zu begleiten.

An dieser Stelle gilt allen Beteiligten, die die Erstkommunionvorbereitung in dieser Art und Weise ermöglicht haben, ein großer Dank: Den beiden Katecheten Miranda und Daniel, den Jugendlichen für die musikalische Gestaltung, den vielen Eltern, die den Weg ihrer Kinder durch Fahrdienste und Begleitung unterstützt haben, den Gemeindemitgliedern in Neustadtgödens und Wiesmoor und den Erstkommunionkindern für diese schöne Zeit und das feierliche Fest!

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.