Fest der Kulturen zum 19. Mal auf Auricher Markt

Am Sonntag, 2. September, findet von 12.30 bis ca. 18.30 Uhr das 19. Fest der Kulturen auf dem Auricher Marktplatz statt. Hier erleben Gäste und Gastgeber kulturelle Vielfalt hautnah.

Die Stadt möchte Zugewanderten und Einheimischen die Möglichkeit bieten, sich in freundlicher und festlicher Stimmung zu treffen und kennenzulernen.

Immerhin beheimatet Aurich Menschen aus fast 100 Nationen. Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst eröffnet das Fest und heißt die Menschen willkommen; moderiert wird es von dem jungen Syrer Amer Alkutabi. Er begleitet alle Anwesenden durch das abwechslungsreiche Programm mit Musik und Tanz.

Aus aller Welt werden zudem Spezialitäten und Getränke angeboten.

Fest der Kulturen auf dem Auricher Marktplatz: ein großer Ringelreigen (Archivfoto: Delia Evers).

In einer Pressemitteilung der Stadt heißt es: „Besucher sollten mit ein wenig Hunger und Lust auf unbekannte Köstlichkeiten das Fest besuchen. Beim Essen und Trinken kommt man besonders leicht ins Gespräch mit bisher fremden Menschen und lernt vielleicht die eine oder andere Lebensgeschichte kennen.“

Viele Geflüchtete trügen traurige Probleme mit sich. Schwer zu ertragen sei die Situation zum Beispiel für diejenigen, die noch immer auf den Nachzug ihrer Familien warteten. Ein großes Ziel des Festes sei erreicht, wenn sich die Gäste, egal welcher Nation, untereinander kennenlernten.

Das Kulturamt der Stadt Aurich und die Migrations- und Flüchtlingsberatung des Deutschen Roten Kreuzes, die für die Organisation des Festes verantwortlich sind, freuen sich auf viele Kontakte und und ein gutes Miteinander.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.