Frei will ich sein – 17 Jugendliche auf Langeoog

17 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 30 Jahren genossen vom 10. bis 12. November ein Wochenende auf Langeoog. Auch wenn die Begrüßung durch Wind und Regen nicht so herzlich war…

… ließ sich keiner bei diesem Time-out-Wochenende von Spaziergängen durch den leichten Regen abhalten. Unter dem Motto „Frei–will–ich (sein)“ gab es auf Einladung  des Katholischen Jugendbüros Ostfriesland verschiedene Einheiten und Impulse für die Jugendlichen. Mit dem Freitagabend begann das Erkunden des „Ich“ durch Gestalten eines Puzzleteils. Jeder schrieb seine eigenen Fähigkeiten auf – als ein Puzzleteil im Ganzen.

Jedes Puzzleteil steht für einen Teilnehmenden und das, was er zum Ganzen beiträgt.

Am Samstagmorgen erkundeten die Jugendlichen, was jeder von ihnen „will“; sie konnten in Kleingruppen die Insel erkunden, um passende Motive zu finden. Die Teamerinnen und Teamer wurden mehr als einmal überrascht, mit welcher Ernsthaftigkeit und welchem Tiefsinn die Jugendlichen diese Aufgaben ausführten.

Ideen zur Thematik „frei sein“ waren für die Insel schnell gefunden. Nach ein paar Impulsen im Haus ging es bei teilweise wolkenfreiem Himmel hinaus, um am Strand Drachen steigen zu lassen. Ein kleiner Regenschauer überraschte die Gruppe, die sich nicht davon abhalten ließ, noch einen Umweg durch’s Dorf zu machen.

Frei sein – und endlich mal wieder einen Drachen steigen lassen.

Eine Lichterfeier rundete den Samstagabend ab, und die Jugendlichen hingen ihren eigenen Gedanken nach, als es zurück zur Unterkunft ging.

Generell war das Wochenende sehr davon geprägt, sich Zeit zu nehmen, Gespräche zu führen, für sich zu sein, die Zeit zu genießen und Gedanken nachzugehen. Das taten einige der Jugendlichen auch in der Nacht zum Sonntag, als sie das Angebot eines Nachtspaziergangs wahrnahmen.

Am Sonntag rundete ein Gottesdienst die Zeit auf der Insel ab, den die Jugendlichen mit ihren Erfahrungen aus dem Wochenende gestalteten. Nach einer Abschlussrunde hieß es Abschied nehmen und zurück aufs Festland zu fahren.

Text und Fotos: Katholisches Jugendbüro Ostfriesland

Intensive Tage auf der Insel.

17 Jugendliche und junge Erwachsene erlebten das Wochenende auf Langeoog.

erer

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.