Frühere Oberin Sr. M. Perpetua gestorben

Wenige Tage vor ihrem 95. Geburtstag ist am 4. Oktober in Reinbek Schwester Maria Perpetua Kramer gestorben. Von 1976 bis 1997 hatte sie den kleinen Konvent der Schwestern von der Heiligen Elisabeth in Aurich geleitet.

Viele Mitglieder der St.-Ludgerus-Gemeinde erinnern sich an die entschiedene und streitbare Ordensfrau, die durchaus ihre eigenen Anschauungen hatte und sie durchzusetzen wusste.

Nach ihrer Ankunft in Aurich im Februar 1976 gab Sr. M. Perpetua Religionsunterricht und betreute im St.-Ludgerus-Haus Kinder.

Ab 1979, so hielt es Manfred-Franz Albrecht für eine Chronik fest, widmete sie sich unermüdlich der ambulanten Krankenpflege und der geistlichen Betreuung von Alten und Kranken. Sr. M. Perpetua erfreute die Gemeinde in Gottesdiensten mit ihrem Orgelspiel. Sie setzte sich in Aurich für Anliegen der katholischen Kirche, für den christlichen Glauben und nicht zuletzt für ihren Orden ein.

Die ambulante Krankenpflege fand durch das Pflegeversicherungsgesetz 1996 ihr Ende. Sr. M. Perpetua musste diese Nächstenhilfe „offziell“ einstellen, kümmerte sich aber weiterhin um das körperliche und seelische Wohlbefinden ihrer angestammten Patientinnen und Patienten.

Im selben Jahr feierte die St.-Ludgerus-Gemeinde das 50-jährige Jubiläum der Schwesternstation.

1997 verließ Sr. M. Perpetua altersbedingt den Auricher Konvent. Ihren Ruhestand verbrachte sie im Konvent der Schwestern von der hl. Elisabeth in Lübeck und zuletzt in Reinbek.

Sr. M. Perpetua, die am 11. Oktober 1923 in Danzig-Ohra zur Welt gekommen war, starb am 4. Oktober im Schwestern-Altenheim in Reinbek im 69. Jahr ihrer Ordensprofess.

An ihrem Geburtstag, Donnerstag, 11. Oktober, wird ab 7.30 Uhr in der Kapelle des Schwestern-Altenheims in Reinbek eine Eucharistiefeier gehalten. Die Beerdigung ist um 9.30 Uhr auf dem Friedhof in Reinbek.

Am Freitag, 19. Oktober, werden Gläubige ab 10 Uhr in der Heiligen Messe in St. Ludgerus Aurich besonders an sie denken.

Text: Delia Evers

(Anmerk. d. Red.: Wer ein Foto von Sr. M. Perpetua zur Verfügung stellen kann, melde sich bitte unter 04941-62197).

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.