- Katholische Pfarreiengemeinschaft Neuauwiewitt - http://neuauwiewitt.de -

Fürbitten in Corona-Zeiten

An dieser Stelle veröffentlicht die Redaktion Fürbitten. Leserinnen und Leser, die ein Gebetsanliegen von der Neuauwiewitt-Gemeinde mittragen lassen möchten, senden es per Mail an diese Adresse [1] (bitte vermerken Sie, ob das Anliegen namentlich oder anonym veröffentlicht werden soll). Aufgenommen werden alle Gebetsanliegen – gleich ob sie die eigene Familie oder die weite Welt bedenken.

Fürbitte von Pfarrer Johannes Ehrenbrink
Kinder und Jugendliche
Wir beten für die Kinder und Jugendlichen in unseren Gemeinden, die bedingt durch die Coronakrise bisher nicht zur ersten hl. Kommunion gehen und das Firmsakrament empfangen konnten.
Herr, erbarme dich.

Fürbitte anonym
Für das rechte Maß
Herr, bitte hilf uns jetzt, bei „Corona“ in allem das rechte Maß zu finden, und dass wir verstehen, wo in den unterschiedlichsten Bereichen Freiheit jetzt am wichtigsten ist. Ist es bei der Gesundheit und der Sicherheit der Risikogruppen? Ist es bei unseren Bürgerrechten oder den Eltern, die Entlastung durch Kitas und Schulen brauchen? Ist es bei der Wirtschaft? Ich weiß es nicht. Irgendwie weiß ich nichts mehr wirklich. Lass uns vor allem als Christen handeln, die nach der Nächstenliebe sehen.
Herr, erbarme dich.

Fürbitte anonym
Für die gesamte Menschheit
Herr, schicke Deinen heiligen Geist zu allen Politikern und Machthabern dieser Welt, damit sie in der Coronapandemie die richtigen Entscheidungen für uns alle treffen. Schicke Deinen Geist zu allen Wissenschaftlern und Forschern, damit es ihnen gelingt, möglichst bald einen Impfstoff bzw.ein wirksames Medikament gegen Corona zu entwickeln. Schenke auch jedem einzelnen Menschen Geduld, Mitgefühl, Zuversicht und Hilfsbereitschaft.
Herr, erbarme dich.

[2]Fürbitte von Antonia Brokamp (11)
Für Kranke und Arme
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes: Bitte lass alle Kranken nicht sterben, sondern gesund werden. Bitte gib den Armen Geld. Danke für mein gutes Leben. Lass alle da oben grüßen, Amen!
Herr, erbarme dich.

Fürbitte anonym
Für eine Schwester
Seit Jahren habe ich kaum drei Sätze mit meiner Schwester gesprochen. Jetzt hat sie mir per Post aus der Ferne einen selbst genähten Mundschutz geschickt. Mit frohen Ostergrüßen. Ausgerechnet die Corona-Krise schafft eine Verbindung. Guter Gott, lass uns die Kraft zur Versöhnung finden!
Herr, erbarme dich.

Fürbitte von Ulrike und Dieter Ernsing sowie Rüdiger With
Für einen geliebten Menschen
Du Gott der Liebe und des Lebens, wir bitten Dich für unsere Mutter Marianne With, die am 2. April heimgegangen ist. Auch wenn sie 92 Jahre alt werden durfte, sind wir traurig. Lass sie gut aufgehoben sein in Deiner Liebe und schenke uns Kraft und Hoffnung!
Herr, erbarme dich.

Fürbitten von Nicole Ziems
Für ein gutes Miteinander, Kraft und Geduld
Guter Gott, wir haben großes Glück, unserer Familie geht es gut. Ich bitte Dich, Deine schützende Hand weiter über uns und alle Menschen, die uns so lieb sind und die uns so fehlen in diesen Tagen, zu halten. Schenke uns und allen Familien Geduld miteinander und gute Ideen, diese besondere Zeit zu gestalten. Bewahre und stärke alle, die in diesen Tagen an vorderster Front mit den Herausforderungen dieser Zeit konfrontiert sind. Wir sind dankbar für alle, die weiter für uns Arbeit leisten, damit es uns an nichts fehlt. Schenke all den engagierten und mit vollem Einsatz arbeitenden Ärzten, Pflegern, Seelsorgern, den Verantwortlichen im Kleinen und Großen, Wissenschaftlern und Politikern Kraft für ihre Aufgaben und leite Du sie alle in ihrem Handeln und Entscheiden. – Schenke Du uns die Ausdauer, geduldig einen Ausweg aus dieser Krise zu erwarten und das Unsrige verantwortungsvoll dazu zu tun.
Herr, erbarme dich.

Fürbitte anonym
Für psychisch kranke Menschen
Wir bitten für alle psychisch kranken Menschen, die nun ohne Gottesdienste und Therapien durchhalten müssen. Wir bitten, dass ihnen in diesen besonders erdrückenden Zeiten ausreichend telefonische Hilfe und Sozialkontakte zur Verfügung stehen und sie sich nicht allein und abgeschottet fühlen. – Lasst uns viel mit allen Menschen telefonieren, denen wir sonst im Alltag begegnet sind. Teilt ihnen mit, dass sie geliebt und vermisst werden.
Herr, erbarme dich.

Fürbitte von Michael Fuchs
Solidarität und Gemeinschaft
Ich wünsche mir, dass die gelebte Solidarität, die es gerade überall gibt, auch „nach Corona“ beibehalten wird. Ich wünsche mir, dass die Menschen wieder zueinander finden, denn nur gemeinsam können wir alles schaffen. Solidarität und Gemeinschaft sind die großen Begriffe, die zu einer Kirchengemeinde gehören. Beides kann man wunderbar in der Kirche leben. Denkt daran: Kirche ist nicht der Pfarrer allein, es sind auch die Christen, die die Bänke füllen. Lasst uns gemeinsam durch diese Krise gehen und daraus gestärkt hervorkommen. Denn DU bist nicht allein, das wünsche ich mir.
Herr, erbarme dich.

Fürbitte einer Familie
Gute Lösungen für Schulkinder
Wir bitten für unsere Kinder. Sie können nicht zur Schule gehen. Was verpassen sie? Wie holen sie das Versäumte nach? Wie werden ihre Zensuren festgelegt, da ja das zweite Schulhalbjahr fast nicht stattgefunden hat, aber offenkundig schon bald die Zeugnisse geschrieben werden? Wir bitten, dass gerechte Lösungen gefunden werden, die unsere Kinder „nach Corona“ in eine gute, neue, gesegnete Schulzeit begleiten.
Herr, erbarme dich.

Fürbitte einer Familie
Jahresamt für die Eltern
Am 4. April hätten wir in der Heimatgemeinde unserer Eltern das Jahresgedächtnis für die beiden gefeiert. Das machen wir seit Jahren. Natürlich fällt auch dieser Gottesdienst aus. So bitten wir auf diesem Weg: Herr, lasse unsere Mutter, unseren Vater und alle Verstorbenen deine Herrlichkeit schauen. Wir bitten besonders für die vielen Toten der Corona-Pandemie.
Herr, erbarme dich.

Fürbitte von Angelika Brokamp
Hoffnung und Liebe
Ich möchte den normalen Alltag zurück. Die Zeit mit Gottesdienstbesuchen, Besuchen von Familienmitgliedern und Freunden. So bitte ich, dass uns die Hoffnung und die Liebe nicht verlorengehen, denn alles hat seine Zeit. Seine Zeit in Dir, guter Gott.
Herr, erbarme dich.