Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder

In einem ökumenischen Gottesdienst gedenken Eltern aus Ostfriesland am kommenden Sonntag, 21. Februar, ihrer verstorbenen Kinder. Er beginnt um 15 Uhr in der evangelisch-reformierten Kirche in Aurich und lädt zudem Geschwister, Großeltern sowie andere Verwandte und Freunde ein.

Während des Gottesdienstes, der wieder von Seelsorgern der lutherischen, der reformierten und der katholischen Kirche getragen und begleitet wird, können Trauernde den Namen vestorbener Kinder auf einen Zettel schreiben und an einen Baum in der Kirche hängen. Die Namen der Kinder werden verlesen – für die Eltern ein besonders emotionaler Moment, denn viele von ihnen trauern ein Leben lang (siehe auch den lexikalischen Beitrag dieser Webseite Trauer | Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder).

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.