Gemeinsames Brotbacken in Aurich

Am vergangenen Samstag trafen sich Erstkommunionkinder zusammen mit ihren Eltern im Bonihaus zum gemeinsamen Backen. Anschließend wurde geklärt, was Brot mit der Erstkommunion zu tun hat.

Nicht nur das gemeinsame Essen von Brot war zurzeit Jesu und auch heute ein Zeichen von großer Freundschaft. Auch das Backen ist sehr kommunikativ und stiftet Gemeinschaft.

Nochmal schnell auf das Rezept geschaut, dann geht es los.

Gestern trafen sich über 20 Eltern und Kinder, um zu erleben, wie aus vielen Samenkörnern, Mehl, Wasser, Hefe, Salz und Essig ein Brot entsteht.

Es war eine geschenkte Zeit, die die Eltern ganz bewusst mit ihren Kindern verbrachten.

Besonders den Kindern hat es viel Spaß gemacht, mit ihren eigenen Händen die Zutaten zu vermengen und den Teig zu kneten. Zum Abschluss wurde in Erinnerung an Jesu Abendmahl das Brot geteilt und gegessen.

Die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen.

Text: Markus Husen
Fotos: Anja Lüken

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.