Gespräch am Kamin: Bewegt uns unser Glaube?

Am Mittwoch, 25. Januar, 20 Uhr, ist abends das Kaminzimmer im Bonihaus geheizt. In offener Runde treffen sich Mitglieder der St.-Ludgerus-Gemeinde Aurich und sprechen über ihren Glauben.

Immer wieder erfahren wir in unserer Gemeinde von vielen guten Taten. Hier bewegt sich was. Und was bewegt uns? Der Glaube? Woher habe ich den, wie spüre ich ihn, wie begleitet, stärkt und tröstet er mich? Und brauche ich ihn wirklich für ein gelingendes Leben?

Über diese Fragen sprechen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Mittwoch mit ihren eigenen Worten. Dabei geht es weniger um theologische Konzepte und mehr um eigene Glaubenserfahrung. Niemand muss zum Abend am Kamin also fertige Antworten oder Gedanken mitbringen, sondern nur Bereitschaft und Freude, über den Glauben zu hören und, wenn er mag, zu sprechen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Idee zu diesem Abend entstand im Herbst 2016 während einer vielstündigen Gremientagung im Europahaus. Dort wurde der Wunsch laut, Glauben und Glaubenserfahrung – über die bestehenden Angebote hinaus – zu vertiefen.

Einen weiteren Impuls erhielt die Idee nach einer Predigt von Pfarrer Johannes Ehrenbrink im Requiem für Johannes Funke. Johannes Funke hatte Gedanken über seine Gottesbeziehung hinterlassen und dabei eine Liebesbeziehung beschrieben. Sie ging sehr tief und beeindruckte Gläubige im Requiem sehr. So werden Mittwoch Sätze von Johannes Funke den Beginn des Gesprächs markieren.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.