Gottesdienst in Aurich

Auch wenn diese Überschrift augenscheinlich keine Schlagzeile wert ist, so ist es der gestrige Gottesdienst allemal. Innerhalb von knapp 60 Minuten wurde die Vielfalt der Pfarreien-gemeinschaft sichtbar.

Angekündigt war das Event zunächst als Familienmesse. Somit waren schon mal die Kinderschola und einige Kinder aus der Gemeinde und der Erstkommunionvorbereitung anwesend. Bereits von draußen konnte der kräftige Gesang der stark besetzten Schola vernommen werden. 15 Jungen und Mädchen stimmten die Lieder in der Messe an.

Die Schola gab in außerordentlich guter Besetzung wieder alles.

Auch Carsten rockte die letzten Akkorde des Liedes „Ich glaube an den Vater“: Ich-glau-be-da-ran!!!

Außerdem waren die Kita und der Kindergarten in voller Belegschaft vertreten. Tina Hardy und Melanie Wiegmann stellten die Arbeit, die vielfältigen Projekte und Aktionen und regelmäßige Rituale mit den Kindern vor. Eines der nun anlaufenden Projekte nennt sich „Schätze des Alltags“. Ziel ist die Erkenntnis, dass es nicht immer einer großen Menge an kommerziellem Spielzeug bedarf, um sich sinnvoll, wertschätzend und ressourcenorientiert beschäftigen zu können. Ab heute (Montag) werden also nach und nach alle Spielmaterialien, in Absprache mit den Kindern, entfernt und durch Selbstgebasteltes ersetzt. Bereits während der Vorstellung im Gottesdienst war zu vernehmen, dass nicht nur die Erzieherinnen sehr gespannt auf den Verlauf und das Ergebnis des Projektes sind.

Lebending und anschaulich wurde der Arbeitsalltag der Kita und des Kindergartens vorgestellt.

…Und ein paar Anekdoten gehörten auch dazu.

Zu diesem Bild beruhigte Tina die Zuhörer: Es müssten auch nicht alle Kinder am Tisch schlafen. Als Beweisfoto, dass es in der Kita auch anders möglich ist, fügte sie das rechte Foto hinzu.

Darüber hinaus sind die Besuche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde aus Münkeboe als ökumenisches Zeichen schon zur Tradition geworden. Pastor Wolfgang Beier kam am gestrigen Sonntag mit über 20 KonfirmatInnen in die Hl. Messe und bereicherte die ohnehin schon ausgezeichnete musikalische Gestaltung um zwei Lieder.

Unterstützt von der sangeskräftigen Gottesdienstgemeinde brachten sich die Münkeboer Konfirmanden mit Pastor Beier ein.

Es war eine Heilige Messe, die durch so viel Beteiligung von unterschiedlichsten Gruppen zu einer fröhlichen und abwechslungsreichen Feier wurde.

Text und Bilder: Markus Husen

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.