Herbstfest bei der Kolpingsfamilie in Wiesmoor

Die Kolpingsfamilie Wiesmoor lud zu ihrem traditionellen Herbstfest ein und die Mitglieder und Gäste kamen. So war in kurzer Zeit der herbstlich dekorierte Saal des Gemeindehauses voll besetzt.

Das bekannte kulinarische Angebot mit Weißwürsten, Leberkäse, Sauerkraut und Stampfkartoffeln lockt jedes Jahr von neuem. Dazu kommen die deftigen Schweinshaxen und – wer will- ein edles Bagbander Bier. Manche nehmen sogar die tausende Kilometer lange Anreise von Australien und Neuseeland in Kauf, nur um bei der Wiesmoorer Kolpingsfamilie dabei sein zu können.

Vorsitzender Siegfried Fuchs eröffnete den Abend mit einer Meditation zum Thema „Erntedank“, ein Dankeschön, dass es uns hier gut geht und wir in Ruhe und Frieden solche Feste feiern dürfen. Dann ging es an die bereitstehenden Speisen und alle langen kräftig zu.

Das bei Kolping gerne praktizierte gemeinsame Mahl kam auch hier nicht zu kurz.

Auch ein Kolpinglied wurde gemeinsam gesungen. Viele Kontakte konnten erneuert oder neu geknüpft werden. Der zweite Vorsitzende Michael Fuchs hatte ein Blatt mit Fragen aus den verschiedensten Gebieten zusammengestellt. Die meisten richtigen Antworten fand Christa Jankowski.

Ein Foto der stolzen Sieger.

Alle Teilnehmer erhielten ein kleines Präsent, die Siegerin ein Körbchen mit Leckereien. So erlebten alle wieder einen schönen Abend.

Text und Fotos: Bernhard Ritter

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.