„Ich lebe um zu…!“ – Firmprojekttag in Aurich

Ca. 180 Jugendliche und 60 Betreuer aus dem ganzen Dekanat Ostfriesland trafen sich am vergangenen Samstag zum traditionellen Firmprojekttag und füllten das Auricher Kirchengelände gut aus.

Unterschiedliche Ideen, die die Welt ein Stück besser machen können, wurden von den Jugendlichen vorgestellt.

Für viele Jugendliche ist dieser Tag ein Moment, in dem sie spüren, dass es mehr Katholiken in Ostfriesland gibt, die sich auf den Weg der Firmung machen. Am Vormittag wurde für alle ein Workshop angeboten, der sich mit der Frage nach dem Sinn des Lebens befasste und danach fragte, was diese Gesellschaft, in der wir alle miteinander leben, braucht. So kamen hunderte Antworten zusammen, die die Jugendlichen auf großen Bögen stichwortartig festhielten und in der Kirche präsentierten.

In einem Spay-Workshop fassten die Jugendlichen in einem Bild zusammen, wofür sie leben.

Nach einem warmen Mittagessen und einigen süßen Desserts ging es für die Firmlinge in einen der 15 verschiedenen Workshops zu Themen wie Erlebnispädagogik, Musik, Religionspädagogik, Berufung, Drogen, Selbstbewusstseinstraining, Bilder sprayen etc. Für Jede und jeden war etwas Spannendes dabei. Am Ende wurde der Tag mit einem großen Abschlussgottesdienst mit Jugendpfarrer Michael Franke liturgisch abgerundet.

So voll ist die Kirche sonst nur zu Weihnachten.

Brigitte Hesse wird zum Firmprojekttag einen Radiobeitrag auf Radio Ostfriesland veröffentlichen, in dem Jugendliche, Teamer und Verantwortliche zu Wort kommen. Diese Sendung wird am Samstag, den 3.3.18 um 8:05Uhr ausgestrahlt.

Text und Fotos: Brigitte Hesse

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.