Interessante Exkursion in Veterinäramt des JadeWeserPorts

Mitglieder der Pfarrgemeinde St. Bonifatius Wittmund besuchten das Veterinäramt des JadeWeserPorts. Der Geschäftsführer und leitende Veterinärdirektor dieses Veterinäramts Dr. Norbert Heising…

… freute sich über das Interesse seiner Gäste. Die Idee zu dieser Exkursion war im Männerkreis St. Bonifatius „geboren“ worden. Nach einer informativen Präsentation zum Zweckverband JadeWeser führte Dr. Heising durch die Arbeitsräume der Veterinäre im JadeWeserPort.

Das Veterinäramt ist für alle kommunalen Aufgaben des Veterinärwesens und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes als eigenständige Behörde mit hoheitlichen Aufgaben zuständig. Im JadeWeserPort steht die Funktion der Grenzkontrollstelle im Vordergrund.

Gruppe aus St. Bonifatius vor beeindruckender Kulisse.

Wie enorm umfangreich die Aufgabe ist, wird z.B. deutlich an der im vergangenen Jahr umgeschlagenen Container-Menge: über 655.000 Stück; das sind 18 Prozent mehr als 2017. Rund 9 Prozent mehr Frischwaren wie Fisch, Fleisch und Milchprodukte
machten häufigere Proben und Kontrollen unabdingbar – und letztlich auch eine Personalaufstockung innerhalb des Veterinäramts.

Beeindruckend war die Kulisse des JadeWeserPorts, der mit seinen 1.725 Metern Kailänge und 18 Metern Wassertiefe von den Container-Riesen – hauptsächlich aus Asien – stark frequentiert wird und rasant weiter wächst.

Die Besucher bedankten sich bei Dr. Heising für die Einblicke in die Welt des Veterinäramtes und des JadeWeserPorts.

Text: Hans-Wilhelm Ricks.

Zu Gast im Veterinäramt bei Dr. Norbert Heising.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.