Isburga: „Das Schwarze sind die Noten“

Für den Kirchenchor von St. Ludgerus Aurich gab es in diesen Tagen einen Grund zu feiern. Nachdem die Gemeinschaft im vergangenen November bereits mit besten Noten ihr 40-jähriges Bestehen begangen hatte…

… kam nun eine Einladung besonderer Art. Isburga Dietrich lud „ihre“ Sängerinnen und Sänger in ihr Heim ein. Der Grund: Sie feierte ihr eigenes 30-jähriges Chorleiterinnnen-Jubiläum. Dieses Jubiläum war zum 40. Chor-Geburtstag durchaus schon zur Sprache gekommen, hat Isburga am Aufbau der Sangesgemeinschaft doch einen erklecklichen Anteil.

Seit 30 Jahren schafft Isburga unermüdlich neues (und bekanntes) Liedgut herbei, welches dann – mitunter ebenso unermüdlich – geprobt und schließlich (ur)aufgeführt wird.

Mit vielen Ideen, viel Humor („Ihr Lieben – das Schwarze sind die Noten“) und noch mehr Geduld tritt sie jeden Dienstagabend zur Chorprobe an.

Lauschige Runde zum ersten.

Und lauschige Runde zum zweiten.

Bei bestem Wetter fielen die Feiergäste also am 3. August um 18 Uhr mit je einer Rose für die Gastgeberin bewaffnet bei Isburga und Klaus ein und machten es sich im wunderschönen Garten gemütlich. In kleineren Gruppen an diversen (Steh)Tischen verteilt, kam schon eine leichte Biergartenatmosphäre auf.

Währenddessen heizten die Grillmeister Dominic und Klaus den Grill an (bei den Temperaturen eine wahre Herausforderung!).

Die Grillmeister in voller Konzentration – auch sie hatten beste Noten verdient.

Es wurde gegessen, getrunken, geschwatzt und  gelacht – und natürlich gesungen.

Es war ein wunderbarer Abend in gelöster Stimmung mit Super-Gastgebern, den die Chormitglieder zu späterer Stunde gut gelaunt beendeten.

Text und Fotos: Eva Stephan

Herrlich entspannt: Mutter (Isburga) und Sohn (Dominic).

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.