Johannesfeuer der Kolpingsfamilie

Die Wiesmoorer Kolpingsfamilie traf sich am Freitagabend an der Kirche „Maria – Hilfe der Christen“ zum traditionellen Johannesfeuer. Es erinnert an Johannes den Täufer, an seinen Namenstag am 24. Juni.

Dieser hat Jesus im Jordan getauft und damit einen entscheidenden Hinweis auf das spätere Wirken von Jesus gegeben. Auf dem Vorplatz des Gemeindehauses saßen die Besucher rund um die Feuerschale.

Vorsitzender Siegfried Fuchs las zusammen mit Renate Holzbach und Gerd Müller eine Meditation zum Thema „Jahreszeiten“.

Musikalisch ergänzt wurde sie durch Lieder, begleitet von Melanie und Michael Fuchs. Dabei gab es auch eine Premiere.

Mitglieder der Kolpingsfamilie fanden sich zu einem Chor zusammen mit dem passenden Namen „Freudentöne“, die sich mit zwei gelungenen Liedern vorstellten.

Anschließend wurde die Gemeinschaft gepflegt. Die bewährten Grillmeister Stefan Harms und Ralf Ruhnau waren voll in Aktion.

Viele helfende Hände hatten schmackhafte Salate zubereitet. So erlebten alle Besucher bei Speis und Trank einen schönen Abend.

Text und Fotos: Bernhard Ritter

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.