Jugend-Anpackerkreis im Putzfieber

Der Jugend-Anpackerkreis erfreut sich an Aufgaben, bei denen voller Körpereinsatz gefragt ist. So auch am Samstag, als die mit Alu-Elementen verkleideten Außenwände der Garagen und der KiTa gereinigt wurden.

Geburtstage feiern und Lebensmittelspenden sammeln mach Spaß. Doch umso willkommener war diese Aktion, die großen praktischen Einsatz und auch ein schnelles Erfolgserlebnis versprach. Mit Eimern, Schwämmen und Leitern im Gepäck trafen fünf Jugendliche aus der St. Ludgerus Gemeinde gegen 10Uhr auf dem Parkplatz am Fischteichweg ein.

Alles wurde für den Vorher-Nachher-Vergleich genau festgehalten.

Sie konnten es gar nicht erwarten die Leitern aufzustellen, die Eimer aufzufüllen und loszulegen. Nach einer kurzen Besprechung des Ablaufs und einem schnellen Foto zwecks des Vorher-Nachher-Vergleiches, standen vier schwindelfreie Saubermänner und Sauberfrauen auf ihren Leitern und schruppten fleißig vor sich hin.

Ratz fatz ging es los.

Zunächst wurde das entsprechende Feld großzügig eingeseift, geputzt und anschließend mit dem Wasserschlauch abgespritzt. Jedoch war der Umgang mit dem Schlauch, insbesondere mit dem entsprechenden Stecksystem von Schlauch und Spritzpistole mit einigen Komplikationen verbunden. Der Versuch, die Spitze bei laufendem Wasser an den Schlauch zu stecken, führte nicht nur zu einer riesigen Wasserfontäne, die dem Betroffenen ins Gesicht schoss, sondern auch zu ausgelassenem Gelächter der Zuschauer. Selbstverständlich dachte niemand von ihnen im Geringsten daran dachten, den Schlauch abzuknicken, um den Wasserfluss zu unterbrechen. Schnell waren die Garagen in etwa einer Stunde geschafft.

Fleißig ging es weiter der Bemoosung des KiTa Gebäudes an den Kragen.

Nach einer ausgiebigen Pause folgte der größere Teil der Arbeit. Auch war die Fassade der KiTa an einigen Stellen deutlich schwieriger zu erreichen. Aber mit viel Phantasie und langen Armen wurde die Aufgabe erfolgreich gemeistert.

Stolz auf den deutlich sichtbaren Erfolg ging es zum Gruppenfoto.

Die Aktion hat den Jugendlichen sehr viel Spaß gemacht und besonderes das anschließende gemeinsame Essen haben sie sehr genossen.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.