Jugend-Anpackerkreis macht sich für Auricher Tafel stark

Am gestrigen Samstag startete der Jugend-Anpackerkreis im Edeka am Dreekamp seine 1+ Aktion zu Gunsten der Auricher Tafel. Kunden spendeten Lebensmittel, Schulsachen und Hygieneartikel.

Bereits am vergangenen Wochenende standen neun Jugendliche des Kreises auf dem Auricher Weihnachtsmarkt im Hirtenstall und bewarben die Aktion mit entsprechenden Flyern. Es wurden Besucher angesprochen und auf einen Tee oder Kaffee eingeladen, während die Kinder weihnachtliche Fensterdekoration gebastelt haben. Auch der Edeka-Markt hängte eine Woche im voraus das Plakat der Aktion im Eingangsbereich des Ladens aus. Damit waren wichtige Grundsteine für den Erfolg der gestrigen 1+ Aktion gelegt.

Auch wenn gestern eine Jugendliche nach kurzen Orientierungsschwierigkeiten eine nicht unerhebliche Zeit am Edeka an der Leerer Landstraße wartete, versammelten sich gegen kurz vor zehn sechs motivierte Anpacker und Anpackerinnen am Dreekamp, um ihren Stand aufzubauen und mit der Arbeit zu beginnen. Merkwürdig war zu Beginn jedoch, dass sich auffällig viele Jacken der Johanniter Unfall-Hilfe vom Ortsverband Aurich mit den entsprechenden Mitgliedern im Eingangsbereich befanden. Da zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt ersichtlich war, was die Johanniter vorhatten, ließen sich die Jugendlichen davon auch nicht weiter beeindrucken.

Eine kurze Zeit später kam der jetzige Ausbildungsleiter der Johanniter Hans Hunfeld auf die Jugendlichen zu und berichtete, dass auch sie im Augenblick eine 1+ Aktion durchführten. Und zwar auch für die Auricher Tafel. Naja, damit hatte nun erstmal keiner gerechnet. Alle Beteiligten waren auch erstmal einigermaßen irritiert. Nach einem kurzen Austausch der jeweiligen Abläufe und Herangehensweisen wurde schnell entschieden, die beiden Stände zusammenzustellen und die Aktion gemeinsam durchzuführen. Und das sehr erfolgreich.

Insgesamt wurden etwa sechs mehr als volle Einkaufswagen an Spenden gesammelt.

Die Aktion, gerade auch mit den Johannitern gemeinsam, hat viel Spaß gemacht und war sehr interessant. Eine Verknüpfung der beiden Aktionen für die Tafel sahen beide Parteien als einen sinnvollen zukünftigen Weg an.

Text und Fotos: Markus Husen

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.