Jugendbüro: Ein wunderschöner Abend mit Tiefe

Was ist los im Jugendbüro? Das fragte die Turmflüsterin unlängst unseren Dekanatsjugendreferenten Dennis Pahl. Und Dennis hat prompt und sehr persönlich geantwortet.

Dennis schreibt:

„Was macht ihr derzeit?“ Eine gute Frage, die ich versuchen möchte zu beantworten. 😉 Da kommt einiges zusammen. Es ist nur nicht ganz so sichtbar – nicht von außen sichtbar und eigentlich auch nicht wirklich körperlich aktiv, aber doch aktiv mit der Maus und der Tastatur und dem schönen Internet, so wie du und wie Sie es gerade als Leserin und Leser bei diesem Artikel machen!

Nach einer anfänglichen Starre und dem Gefühl der Unwirklichkeit bezüglich der Corona-Maßnahmen habe ich mich dann doch irgendwann berappelt. Ich hatte schon ordentlich mit mir zu kämpfen, denn mir wurden meine Stärken im Miteinander, im gemeinsamen Tun, im gemeinsamen Anpacken von Dingen genommen. Sich gegenübersitzen, Ideen spinnen und so weiter… Miteinander Spaß haben, miteinander glauben, miteinander aktiv sein, all das geht jetzt für mich nun in Teilen per Videokonferenz.

Es funktioniert z.T. auch sehr gut, aber irgendwie ist es halt nicht dasselbe, als wenn man sich sieht und zur Begrüßung die Hand geben kann! Aber mit diesem Gefühl haben sicherlich viele zu kämpfen oder haben sich vielleicht genauso damit arrangiert wie ich es tue.

Was sind die Ergebnisse dieser Videokonferenzen? Neben dem „normalen“ Austausch haben wir von den Vorständen des BDKJ-Regionalverbandes und der KJO überlegt, dass wir das Gebet der Jugend in digitaler Form als Impuls online gestalten. Ebenso haben wir die Rubrik #throwbackthursday bei Instagram auf den Weg gebracht und zeigen Bilder von vergangenen Aktionen und erinnern uns an viele schöne Momente!

Lea Wenker und Dennis Pahl bei einer Videokonferenz.

Schon etwas länger her, an Gründonnerstagabend, haben wir in einer Videokonferenz einen „liturgischen Abend“ veranstaltet! Mit Impulsen und der Abendmahlsgeschichte saßen wir vor den mobilen Geräten und sind via Internet miteinander verbunden gewesen. Es war ein wunderschöner Abend mit Tiefe. Das gemeinsame Teilen der Gedanken, der Bibelstelle, der Stille („als ich in die Kerze schaute und still war, dachte ich, dass wir alle beieinander saßen!“) und des Spielens miteinander.

Es hat gut getan, und es hat Spaß gemacht. Das Tool „BigBlueButton“ wird vom BDKJ Osnabrück angeboten und wir können uns damit treffen; das ist auch datenschutzrechtlich abgesichert – eine Frage, die wir ja irgendwie mit beachten dürfen. 🙂

In unregelmäßigen Abständen präsentieren wir (die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Annabell Nielen und ich) der Öffentlichkeit etwas bzw. laden dazu ein. Schaut gerne auf unsere Homepage www.katholische-jugend-ostfriesland.de oder bei Instagram (katholischejugendostfriesland) rein und folgt uns.

Und etwas, das für mich immer klar ist, nicht nur in der aktuellen Situation: dass ich viel erreichbar bin auf den sozialen Kanälen, um ein offenes Ohr für Jugendliche und junge Erwachsene zu haben. Das gilt aber nicht nur jetzt; das sind meine Grundhaltung und meine Berufung.

Habt alle in euren Kreisen ein gutes Miteinander und bleibt gesund!

Euer
Dennis Pahl

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.  Beitrag drucken. Beitrag drucken.